vergrößernverkleinern
Mark Nzeocha verursachte eine Interception der Tampa Bay Buccaneers
Mark Nzeocha verursachte eine Interception der Tampa Bay Buccaneers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der einzige Deutsche in der NFL hilft beim Sieg der 49ers gegen Tampa Bay tatkräftig mit. Zu einem kuriosen Ergebnis kommt es zwischen Detroit und Arizona.

Der einzige Deutsche in der NFL hat zum Saisonstart eine herausragende Leistung hingelegt.

Linebacker Mark Nzeocha gewann mit den San Francisco 49ers mit 31:17 (6:7) bei den Tampa Bay Buccaneers und glänzte dabei mit einer durch ihn abgefangenen Interception und einem Punt Block.

Bereits nach knapp 90 gespielten Sekunden und beim Stand von 0:0 blockte Nzeocha einen Punt von Bucs-Punter Bradley Pinion und sorgte dafür, dass die Gäste nahe der gegnerischen Endzone den Ball erhielten.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Winston erwischt Tag zum Vergessen

Wenige Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit fing der 29-Jährige dann einen kurzen Pass von Bucs-Quarterback Jameis Winston auf O.J. Howard ab und sorgte für einen Wechsel des Ballbesitzes.

Winston erwischte einen Tag zum Vergessen, warf insgesamt drei Interceptions (1 Touchdown) und wurde dreimal gesackt. Die beiden Fehlpässe in der zweiten Hälfte führten dazu jeweils zu einem Touchdown der 49ers, sodass Gegenüber Jimmy Garappolo (18/27 Pässe angekommen, 1 TD und 1 Interception) nicht einmal seine beste Leistung zeigen musste.

Meistgelesene Artikel

Zwar steht mit Equanimeous St. Brown noch ein weiterer Deutscher im Kader der Green Bay Packers, der Wide Receiver fällt mit einer Knöchelverletzung allerdings die komplette Saison aus.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Lions remis gegen Cardinals

Bei der Partie zwischen den Detroit Lions und den Arizona Cardinals fand sich auch nach der Verlängerung kein Sieger. Die Lions verspielten eine 24:6-Führung im letzten Viertel und mussten sich mit einem 24:24 begnügen. Da in der Overtime beide Teams zu Field Goals kamen, endete das Spiel 27:27. 

Beim 35:17 der Dallas Cowboys glänzte Dallas-Spielmacher Dak Prescott mit Würfen für insgesamt 405 Yards und vier Touchdowns. Unter den Zuschauern befand sich auch Dirk Nowitzki, der von den Fans in Dallas mit Standing Ovations gefeiert wurde und von den Cowboys mit einem Tribute-Video gewürdigt wurde.

Die NFL-Ergebnisse der späten Sonntagsspiele im Überblick:

Seattle Seahawks - Cincinnati Bengals 21:20
Arizona Cardinals - Detroit Lions 27:27 nach Verlängerung
Dallas Cowboys - New York Giants 35:17
Tampa Buy Buccaneers - San Francisco 49ers 17:31
New England Patriots - Pittsburgh Steelers 33:3

Nächste Artikel
previous article imagenext article image