Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die NFL sichtet in der Sportschule Hennef Football-Talente aus aller Welt. Fünf Deutsche versuchen, sich bei NFL-Verantwortlichen zu empfehlen.

Am 19. und 20. Oktober findet das NFL International Combine erstmals in Deutschland statt.

Bei dem Event in der Sportschule Hennef, das ähnlich aufgebaut ist wie das NFL Combine in den USA, versuchen talentierte Spieler aus aller Welt unter den Augen von Scouts und NFL-Verantwortlichen, dem Traum von einer NFL-Karriere einen Schritt näher zu kommen.

Die Athleten messen sich in Geschwindigkeits- und Beweglichkeitstests. Zudem müssen sie ihre Kraft und ihre Football-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Anzeige

Die Teilnehmer können sich für einen Platz im International Player Pathway Program der NFL empfehlen.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Von diesem Programm, bei dem sich internationale Spieler auf NFL-Level beweisen sollen, um im besten Fall einen Platz in einem Kader der NFL-Teams zu ergattern, profitierten unter anderem bereits Moritz Böhringer (Pratice Squad Cincinnati Bengals), Christopher Ezeala (Practice Squad Baltimore Ravens) und Jakob Johnson, der bei den New England Patriots spielt.

Deutsches Quintett kämpft um NFL-Traum

Fünf deutsche Akteure sind in Hennef auch dabei.

David Bada ist ein 24 Jahre alter Defensive End. Er spielt für die Schwäbisch Hall Unicorns in der German Football League, die das Finale 2019 gegen die New Yorker Lions Braunschweig verloren haben. Bada entwickelte sich zuvor bei den Ingolstadt Dukes als Pass Rusher und nahm am NFL International Player Pathway Pro Day im vergangenen April teil.

Der 22 Jahre alte Nelson Imasuen steht bei den Berlin Rebels unter Vertrag, die ebenfalls in der GFL aktiv sind. Auch Imasuen ist ein Defensive End.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Running Back Yannic Landfried ist 23 Jahre alt und spielt für die Potsdam Royals. Jean-Claude Madin Cerezo von den Hamburg Huskies ist ein Wide Receiver und bereits 26 Jahre alt.

Der letzte in der Runde ist Kai Wullbrandt, ein 25 Jahre alter Offensive Lineman von Frankfurt Universe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image