Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kansas City - Die Kansas City Chiefs gewinnen das Thursday Night Game der NFL deutlich. Allerdings verletzt sich Patrick Mahomes womöglich schwer.

Die Kansas City Chiefs haben ihren Sieg im Thursday Night Game der NFL gegen die Denver Broncos wohl teuer bezahlt.

Quarterback-Star Patrick Mahomes (10/11 Pässen, 76 Yards, 1 Touchdown) verletzte sich beim 30:6-Erfolg im zweiten Viertel am Knie und musste vom Feld. Laut NFL-Insider Ian Rapoport hat sich Mahomes dabei die Kniescheibe ausgekugelt. "Nach einer kurzen Pause" soll der amtierender MVP der NFL wieder auf das Feld zurückkehren, schreibt Rapoport weiter. Laut ESPN soll der NFL-Superstar seinem Team rund drei Wochen fehlen. 

Der MVP erlitt die Blessur neun Minuten vor der Pause bei einem Quarterback-Sneak im 4. Down und blieb mit offensichtlich verdrehtem Gelenk am Boden liegen. Eine offizielle Bestätigung der Diagnose steht noch aus. 

Anzeige

"Sein Knie sah nicht einmal mehr wie ein Knie aus", berichtete Tight End Travis Kelce. Teamkollege Laurent Duvernay-Tardif, als Guard in der O-Line normalerweise zuständig für den Schutz von Mahomes, sagte: "Jeder hätte sofort gesehen, dass da was nicht stimmt."

Mahomes verlässt Spielfeld mit Hilfe

Zumindest konnte Mahomes gestützt von Trainern das Feld verlassen, nachdem ihm offenbar die Kniescheibe wieder eingerenkt worden war, und musste nicht aufs herbeigeeilte Cart.

Anschließend humpelte der 24-Jährige in die Kabine, wo laut FoxSports bereits innerhalb von zwei Minuten entschieden wurde, dass Mahomes nicht weiterspielen kann.

Mahomes war schon angeschlagen ins Spiel gegangen, nachdem er sich in Woche fünf am Knöchel verletzt hatte.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Chiefs-Defense überzeugt

Die Chiefs (5-2) ließen aber auch ohne Mahomes keine Zweifel am Sieg aufkommen, der das Team nach zuletzt zwei Pleiten in Serie wieder in die Spur brachte.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Backup Matt Moore brachte zehn von 19 Pässen für 117 Yards an den Mann, darunter war ein Touchdown. Moore war erst in der Preseason zum Team gestoßen, nachdem sich der eigentliche Backup Chad Henne den Knöchel gebrochen hatte.

Zudem brillierte die Defense mit neun Sacks und nur 71 zugelassenen Rushing Yards (Saisonbestleistung).

"Großartiger Team-Sieg. Ich liebe meine Brüder", schrieb Mahomes anschließend bei Twitter und bedankte sich für die Genesungswünsche: "Danke für all die Gebete. Bislang sieht alles gut aus."

Auch LeBron meldete sich zu Wort und drückte seinem Freund die Daumen.

Die Broncos dagegen kassierten nach zuletzt zwei Siegen hintereinander wieder einen Rückschlag. Quarterback Joe Flacco tat sich sehr schwer. Er warf zwar immerhin für 213 Yards (21/34 Pässe), blieb aber ohne Touchdown.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image