Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Seattle Seahawks feiern gegen die Los Angeles Rams einen Krimi-Sieg. Rams-Kicker Greg Zuerlein versagen dabei wenige Sekunden vor Schluss die Nerven.

Die Seattle Seahawks haben zum Auftakt der 5. Woche in der NFL den nächsten Sieg eingefahren. (Spielplan der NFL)

Gegen die Los Angeles Rams setzte sich die Franchise aus dem US-Bundesstaat Washington in einem echten Nervenkrimi am Ende denkbar knapp mit 30:29 durch.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Dabei verpasste es Rams-Kicker Greg Zuerlein, 15 Sekunden vor Ende der Partie den letztjährigen Super-Bowl-Finalisten mit einem Field Goal aus 44 Yards in Führung zu bringen und besiegelte damit die Niederlage seiner Mannschaft.

Seahawks und Rams schenken sich nichts

Im CenturyLink Field sahen die Zuschauer von Anfang an eine ausgeglichene Partie, in der Zuerlein die Rams mit zwei verwandelten Field Goals schnell mit 6:0 in Führung brachte. Kurz vor Ende des ersten Quarters vollendete Tyler Lockett dann einen Pass für 13 Yards von Quarterback Russell Wilson zum Touchdown, Jason Myers sicherte den Gastgebern per Extrapunkt die erstmalige Führung.

Meistgelesene Artikel

Auch im zweiten Abschnitt blieb die Begegnung weiter auf Augenhöhe. Zunächst erhöhten die Seahawks auf 14:6, ehe die Rams in Person von Cooper Kupp zum ersten Touchdown kamen und abermals Greg Zuerlein per Kick bis auf einen Zähler verkürzen konnte.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Angetrieben davon startete Los Angeles mit mehr Schwung in die zweite Hälfte und baute die Führung durch zwei Touchdowns von Todd Gurley bis zum Ende des dritten Viertels auf fünf Punkte aus.

Zuerlein verzieht um wenige Zentimeter

Im Schlussabschnitt erreichte die Spannung dann endgültig ihren Höhepunkt. Das Field Goal von Jason Myres konterte Greg Zuerlein mit seinem fünften erfolgreichen Kick des Abends und brachte sein Team dadurch rund neun Minuten vor dem Ende in Front.

Sechs Minuten später schlugen die Seahawks durch Chris Carson wieder zurück, der einen Fünf-Yard-Pass von Russell Wilson in die Endzone trug. Der Quarterback überragte mit 17 erfolgreichen Pässen bei 23 Versuchen für insgesamt 268 Yards und vier Touchdowns.

Da die anschließende Two-Point-Conversion allerdings scheiterte, ergab sich wenige Sekunden vor dem Ende die große Chance für Zuerlein. Doch ausgerechnet bei seinem wichtigsten Kick des Spiels versagten dem 31-Jährigen die Nerven, als sein Schuss nur wenige Zentimeter am Goal vorbeisegelte.

Durch den vierten Sieg im fünften Spiel belegen die Seahawks den zweiten Platz in der National Football Conference. Die Rams hingegen rangieren mit drei Siegen und zwei Niederlagen aktuell auf dem achten Rang. (Tabelle der NFL)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image