Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Saga um Mecker-Profi Jalen Ramsey bei den Jacksonville Jaguars ist beendet. Das Team verschifft ihn nach Los Angeles - ein anderer Defense-Star landet bei den Ravens.

Die Jacksonville Jaguars haben das Kapitel Jalen Ramsey endgültig beendet.

Der unzufriedene Cornerback wurde von seinem Team per Trade zu den Los Angeles Rams verschifft. Im Gegenzug schickt der Super-Bowl-Teilnehmer der letzten Saison gleich zwei Erstrundenpicks (2020 und 2021) zu den Jags.

Ramsey hatte diese Saison immer wieder für Aufsehen gesorgt: Zunächst fuhr der zweifache Pro-Bowler, der einen lukrativen neuen Vertrag gefordert hatte, beim Trainingscamp demonstrativ mit einem gepanzerten Geldstransporter vor.

Anzeige

Weil er seinen neuen Deal dennoch nicht bekam, forderte Ramsey einen Trade und brüllte in Woche 2 gegen die Houston Texans seinen Headcoach Doug Marrone wegen einer Meinungsverschiedenheit vor versammelter Mannschaft an der Seitenlinie an.

Seit Woche 3 (Tennessee Titans) hat das Ausnahmetalent kein Spiel mehr für die Jags bestritten, wegen Krankheit und Rückenbeschwerden meldete er sich ab.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ramsey zu Rams, Ravens holen Peters

Ramseys Trade zum strauchelden Finalteilnehmer der letzten Saison (Rams nach drei Pleiten in Serie nur noch bei 3:3) war jedoch nicht der einzige Blockbuster-Deal des Tages.

Bevor sich Los Angeles den Star-Cornerback sicherte, schickte man seinerseits Verteidigungs-Ass Marcus Peters zu den Baltimore Ravens.

Im Tausch für den Cornerback kam Linebacker Kenny Young zusammen mit einem Fünftrundenpick 2020.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Rams verlieren Talib und Matthews

Mit den Moves bekommen die Rams dringend benötigte Hilfe für ihre verletzungsgeschwächte Defense.

Cornerback Aqib Talib (5x im Pro Bowl) musste diese Woche wegen einer Rippenverletzung auf die Injured Reseve und fällt damit lange aus. Linebacker Clay Matthews hat sich den Kiefer gebrochen und fehlt ebenfalls noch eine ganze Zeit.

Abhilfe soll nun der neue Star-Corner Ramsey schaffen, der 2016 an Position 5 im Draft gepickt wurde und in den rund drei Spielzeiten seither 9 Interceptions gefangen und dazu 45 Pässe weggeschlagen hat.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image