Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Baltimore Ravens lassen den Los Angeles Rams keine Chance. Quarterback Lamar Jackson ragt dabei heraus und stellt gleich mehrere Bestmarken auf.

Die Baltimore Ravens haben das Monday Night Game in der NFL ohne Probleme für sich entschieden.

Die Ravens setzten sich dabei deutlich mit 45:6 gegen die erschreckend hilflosen Los Angeles Rams durch. Für Baltimore war es bereits der siebte Sieg in Folge.

Herausragender Akteur auf dem Feld war zweifelsohne Quarterback Lamar Jackson, der gleich fünf Touchdown-Pässe warf und 15 von 20 Pässen für 169 Yards an den Mann brachte. 95 Rushing Yards krönten seine Leistung.

Anzeige

Jackson gelang dies zudem alles, obwohl er in den letzten knapp 15 Minuten gar nicht mehr auf dem Feld stand. Zu groß war die Überlegenheit der Ravens an diesem Abend.

Jackson knackt NFL-Rekorde

MVP-Kandidat Jackson stellte mit seiner Leistung gleich mehrere Bestmarken auf.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

So ist der 22-Jährige der jüngste Spieler in der NFL-Geschichte, der in mehreren Spielen fünf Touchdown-Pässe geworfen hat. Zudem ist er der erste Spieler, der mindestens vier Touchdown-Pässe und 50 Rushing Yards in zwei Spielen in Folge schaffte.

Jackson ist laut ESPN auch noch der erste Quarterback in der NFL-Geschichte, der innerhalb seiner ersten beiden NFL-Saisons 3000 Passing Yards und 1500 Rushing Yards auf dem Konto hat.

"Aktuell greift ein Rädchen ins andere. Das ist gut, aber wir versuchen den Super Bowl zu gewinnen", sagte Jackson nach seiner Gala-Vorstellung.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ravens mit bestem Start seit 2012

Für die Ravens ist ihre 9:2-Bilanz nach elf Spielen der beste Start seit 2012. Rechnet man ihre jüngsten drei Partien zusammen, erhält man ein Punkteverhältnis von 135:26.

Bei den Rams lief an diesem Abend dagegen wenig zusammen. Quarterback Jared Goff leistete sich zwei Interceptions und verfehlte meist die offenen Receiver - wenngleich dies nicht allzu oft der Fall war.

Eine Knieverletzung von Tight End Gerald Everett - Diagnose steht noch aus - rundete den gebrauchten Abend für die Rams ab.

Meistgelesene Artikel

Während die Ravens in der AFC North weiterhin souverän an der Spitze thronen, wird es bei den Rams langsam eng mit den Playoffs. Aktuell liegen sie in der NFC West auf Rang drei mit einer 6:5-Bilanz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image