Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Helm-Eklat um Mason Rudolph und Myles Garrett zieht umfangreiche Konsequenzen nach sich. Die NFL bestraft insgesamt 33 Akteure.

Die NFL hat nach der Massenschlägerei zwischen den Pittsburgh Steelers und den Cleveland Browns im Thursday Night Game in der vergangenen Woche durchgegriffen und 33 Spieler bestraft.

Jeder der an der Schlägerei beteiligten Spieler muss mindestens 3507 Dollar bezahlen, insgesamt kommen Strafen von 732.422 Dollar (664.479 Euro) zusammen.

Am meisten blechen müssen Mason Rudolph und Myles Garrett, die die Schlägerei angezettelt hatten. Steelers-Quarterback Rudolph muss 50.000 Dollar zahlen, Garrett 45.623.

Anzeige

Der Verteidiger wurde für sechs Spiele gesperrt, nachdem er Rudolph mit dessen Helm auf den Kopf geschlagen hatte. Den Einspruch gegen die Sperre lehnte die NFL in dieser Woche ab, Garrett entgeht dadurch ein Gehalt von etwa 1,2 Millionen Dollar.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Rematch Browns vs. Steelers am 1. Dezember

Außerdem wurden auch die Browns und Steelers zur Kasse gebeten, beide Franchises müssen je 250.000 Dollar Strafe zahlen. Die Zahlungen gehen an ein Programm, das früheren NFL-Spielern hilft.

Meistgelesene Artikel

Am 1. Dezember steigt das heiß erwartete Rematch zwischen den Browns und Steelers.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image