Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die AFC gewinnt den Pro Bowl, Lamar Jackson wirft zwei Touchdown-Pässe. Doch nach dem Spiel ist der Superstar auch in Gedanken bei Kobe Bryant.

Quarterback Lamar Jackson hat die Auswahl der American Football Conference (AFC) zum Sieg beim Pro Bowl in Orlando geführt.

Der Spielmacher der Baltimore Ravens warf beim 38:33 gegen das Team der NFC zwei Touchdown-Pässe.

Es war bereits der vierte Sieg in Folge für die AFC.

Anzeige

Auch der Pro Bowl wurde vom tragischen Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant überschattet.

"Jeder in der Kabine hat gelitten", sagte Jackson, der zum besten Angriffsspieler gewählt wurde. "Manche von diesen Jungs kennen Kobe überhaupt nicht, aber er ist in all unseren Herzen. Es ist einfach erschütternd."

Bryant (41) und seine Tochter Gianni (13) waren-unter den neun Todesopfern eines Helikopter-Absturzes in der Nähe von Los Angeles.

Spieler der Kansas City Chiefs und der San Francisco 49ers waren beim Schaulaufen in Orlando nicht am Start. Die beiden Teams stehen sich am kommenden Sonntag im Super Bowl (18.30 Uhr Ortszeit) gegenüber.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image