Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Green Bay Packers stehen zum dritten Mal in sechs Jahren im NFC Championship Game. Die Aufholjagd der Seahawks wird gestoppt.

Angeführt von Aaron Rodgers haben die Green Bay Packers das NFC Championship Game erreicht.

Die aktive Quarterback-Legende fand Davante Adams für 160 Yards und zwei Touchdowns und bejubelte mit seinem Teamkollegen einen 28:23-Sieg in der Divisional Round gegen die Seattle Seahawks.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Zwischen den Packers und dem Super Bowl steht nur noch eine Hürde - die hat es allerdings in sich: Die topgesetzten San Francisco 49ers warten am kommenden Wochenende.

Rookie-Coach führt Green Bay an

Es hätte nicht viel gefehlt und die Seahawks wären anstelle der Packers weitergekommen. Doch das Comeback der Gäste nach dem 3:21-Rückstand fand ein jähes Ende, nachdem Green Bay nach dem zweiten Sack von Preston Smith einen Punt forcierte.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ich könnte nicht glücklicher für meine Jungs sein", sagte Rookie-Coach Matt LaFleur: "Sie haben viel Arbeit investiert."

Neben Rodgers (16/27 für 243 Yards) und Adams überzeugte auch Aaron Jones, der zu zwei Touchdowns lief.

Scotch für Rodgers

"Er ist definitiv hungrig auf einen weiteren Super Bowl. Er verdient es, deswegen versuchen wir alles in unserer Macht stehende, um ihn in diese Position zu bringen", sagte Adams über Rodgers, der mit 38 die fünftmeisten Touchdown-Pässe der Playoff-Geschichte auf dem Konto hat.

"Ich werde mir ein schönes Glas Scotch gönnen", erklärte Rodgers, der den Sieg in der Schlussphase mit zwei Third-Down-Würfen sicherte. Zunächst fand er Adams über 32 Yards, dann Jimmy Graham über 9 Yards. First Down, das Spiel war entschieden.

Meistgelesene Artikel

Aufseiten Seattles versuchte Russell Wilson alles (1 TD, 21/31 für 377 Yards), doch trotz der guten Ausgangslage mit Ballbesitz bei noch fünf Minuten verbleibender Spielzeit konnte die Aufholjagd nicht gekrönt werden.

"Wir haben das Spiel aufregend gemacht. Wir wünschen uns nur, wir wären mit einem Sieg rausgegangen", sagte Wilson.

Rückkehrer Marshawn Lynch war kein Faktor bei zwölf Läufen kam nur auf 26 Yards.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image