vergrößernverkleinern
Der ehemalige Quarteback der Patriots flog in Tampa aus einem Park
Der ehemalige Quarteback der Patriots flog in Tampa aus einem Park © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Bürgermeister von Tampa entschuldigt sich öffentlich bei dem neuen Superstar seiner Stadt - allerdings gab es einen guten Grund für das "Vergehen".

Weil der berühmteste Neubürger der US-Stadt Tampa wegen Corona-Auflagen aus einem Park geschmissen wurde, hat sich die Bürgermeisterin bei Football-Star Tom Brady entschuldigt.

"Tom, ich entschuldige mich für die Fehlkommunikation bei deiner Ankunft - nicht der beste erste Eindruck", schrieb Jane Castor am Samstag im Onlinedienst Twitter.

Meistgelesene Artikel

Brady, Ehemann des brasilianischen Top-Models Gisele Bündchen und Stareinkauf der Tampa Bay Buccaneers, war am Montag beim heimlichen Training in einem wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Park erwischt und nach Hause geschickt worden. 

Anzeige

Ausgangsbeschränkungen gelten für alle - auch Brady

"Kein Schaden - kein Foul, und danke, dass du ein guter Sportsfreund bist", fügte Castor humorvoll hinzu. Die Stadtverwaltung hatte den Vorfall mit dem Promi genutzt, um via Twitter auf die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu dringen. Alle Bewohner, auch die berühmtesten, müssten sich an die Corona-Regeln halten, hieß es. 

Der sechsfache Super-Bowl-Gewinner Brady, der für viele als größter Football-Spieler aller Zeiten gilt, hatte im vergangenen Monat nach 20 Spielzeiten für die New England Patriots im Bundesstaat Massachusetts bei den Tampa Bay Buccaneers in Florida unterschrieben.

Der 42-jährige Quarterback unterzeichnete einen Zwei-Jahres-Vertrag, der ihm ein Einkommen von 50 Millionen Dollar (46,1 Millionen Euro) sichert. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image