vergrößernverkleinern
Ben Roethlisberger (links) rasierte sich während seiner Leidenszeit den Bart nicht mehr
Ben Roethlisberger (links) rasierte sich während seiner Leidenszeit den Bart nicht mehr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Köln - Ben Rothlisberger ist nach seiner Ellenbogenverletzung zurück im Training. Das bedeutet auch: Der 38-Jährige entledigte sich somit endlich seinem "Leidensbart".

Footballstar Ben Roethlisberger hat nach einer monatelangen Verletzungspause die ersten Pässe zu seinen NFL-Teamkollegen geworfen und sich wie angekündigt sogleich zum Friseur aufgemacht.

Zur Belohnung für das Comeback ließ sich der Quarterback von den Pittsburgh Steelers seine gewucherten Haare schneiden und den langen Bart stutzen.

Meistgelesene Artikel

Training mit Steelers-Stars

"Big Ben" hatte sich Anfang der abgelaufenen Saison in der US-Profiliga NFL am Ellbogen verletzt und danach angekündigt, Haare und Bart wachsen zu lassen, bis er wieder werfen kann.

Anzeige

Am Montag war es endlich soweit, Monate nach der OP. Noch mit riesigem Vollbart fütterte der zweimalige Super-Bowl-Champion Running Back James Conner sowie die Wide Receiver Ryan Switzer und JuJu Smith-Schuster mit Bällen.

"Der Bart ist getrimmt", twitterten die Steelers, "ihr wisst, was das heißt." Dazu stellte der Klub ein Video vom Training und von Roethlisberger im Friseursessel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image