vergrößernverkleinern
Colin Kaepernick protestierte schon 2016 gegen Polizeigewalt
Colin Kaepernick protestierte schon 2016 gegen Polizeigewalt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Football-Star Colin Kaepernick setzt sich nun auch für Schwarze Schriftsteller ein. Er wird Vorstandsmitglied eines Online-Verlags, der sich für Bürgerrecht einsetzt.

Colin Kaepernick steigt als Vorstandsmitglied bei der Online-Plattform Medium ein.

Zudem geht der Verlag eine Zusammenarbeit mit Kaepernicks Unternehmen "Kaepernick Publishing" ein, "um Geschichten über Bürgerrechte in Amerika zu veröffentlichen", teilte Medium-Gründer Evan Williams mit.

Der 32 Jahre alte Kaepernick schrieb bei Twitter, dass er sich darauf freue, "neue Möglichkeiten für Schwarze Schriftsteller zu schaffen". Medium erreicht im Internet mit verschiedenen Blogs rund 170 Millionen Leser monatlich.

Anzeige

Kaepernick protestierte schon 2016 gegen Polizeigewalt

Der in der Profiliga NFL in Ungnade gefallene Kaepernick hatte im September 2016 die "Take a Knee"-Bewegung als Zeichen des Protests gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA angestoßen.

Meistgelesene Artikel

Während der Nationalhymne, die vor jedem Spiel ertönt, ging der damalige Star-Quarterback auf die Knie. Damit hatte er für weltweites Aufsehen gesorgt. Seit der Diskussion über diese Geste findet er in der NFL keinen Job mehr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image