vergrößernverkleinern
Die NFL verzichtet 2020 auf Preseason-Spiele
Die NFL verzichtet 2020 auf Preseason-Spiele © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Aufgrunf der Coronakrise finden vor der neuen NFL-Saison keine Vorbereitungsspiele statt. Außerdem wird die Kadergröße in der Preseason reduziert.

Die NFL und die Spielergewerkschaft NFLPA haben sich auf die Absage der Preseason-Spiele vor der kommenden Saison geeinigt. Wie die Liga auf ihrer Website mitteilte, hat die Gewerkschaft die Profis am Dienstagabend informiert. Ursprünglich wären wie in den vergangenen Jahren vier Vorbereitungsspiele geplant gewesen, aufgrund der Coronakrise stand zuletzt aber schon eine verkürzte Vorbereitung zur Diskussion.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nachdem mehrere Stars in der Diskussion um die Sicherheitsmaßnahmen via Soziale Medien geschlossen in die Offensive gegangen waren, geriet die Liga in den vergangenen Tagen unter Druck. So wird es in den ersten zwei Wochen der Trainingscamps tägliche Coronatests bei den Profis geben. Die Kadergröße in der Vorbereitung soll zudem von 90 auf 80 Spieler sinken.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die NFL-Saison soll am 10. September (Ortszeit) mit der Begegnung zwischen Super-Bowl-Sieger Kansas City Chiefs und den Houston Texans eröffnet werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image