vergrößernverkleinern
Diverse NFL-Spieler verzichten aufgrund von COVID-19 auf die kommende Saison
Diverse NFL-Spieler verzichten aufgrund von COVID-19 auf die kommende Saison © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Aufgrund von COVID-19 verzichten diverse NFL-Spieler, darunter auch einige Stars, auf die Teilnahme an der neuen Saison. SPORT1 stellt Spieler und Beweggründe vor.

In einer Zoom-Konferenz mit Reportern fand Safety Devin McCourty von den New England Patriots deutliche Worte.

"Ich denke, es ist ein Witz, dass die NFL die Opt-Out-Periode verändern will. Hauptsächlich, weil sie keine weiteren Spieler aussteigen sehen wollen. Ich bin mir sicher, dass sie schockiert sind, dass so viele auf die Saison verzichten wollen. Ich finde es schrecklich. Ich denke, es ist scheiße, dass die Liga das Datum geändert hat."

Für die kommende NFL-Saison haben alle Spieler die Möglichkeit, bei Bedenken bezüglich des Coronavirus auf die Teilnahme an der Saison zu verzichten. Sportler mit einem hohen Gesundheitsrisiko erhalten von der NFL 350.000 Dollar, Spieler mit geringem Risiko immerhin noch 150.000 Dollar - allerdings muss dieses Geld von den Spielern mit geringem Risiko 2021 an das jeweilige Team zurückgezahlt werden, egal ob man es dann in den Kader schafft. 

Anzeige

Auch später in der Saison - falls beispielsweise ein Familienmitglied erkranken sollte - besteht für die Spieler die Möglichkeit, aus der Saison auszusteigen. Für alle "Aussteiger" geht es dann im Jahr 2021 mit dem Stand des aktuellen Vertrages weiter.

Streit zwischen Spielern und NFL

Nun gibt es aber Streit. Ursprünglich hatten Liga und Gewerkschaft vereinbart, dass die Spieler bis zu sieben Tage nach Anpassung des Tarifvertrages Zeit haben, um eine Entscheidung über einen möglichen Ausstieg zu treffen. Nun haben sich NFL und NFLPA am Dienstag geeinigt, die Frist für die Spieler läuft aber bereits am Donnerstag um 22 Uhr deutscher Zeit ab.

Von den angekündigten sieben Tagen kann also keine Rede sein.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Für die einzelnen NFL-Profis gibt es aktuell eine Vielzahl an Gründen, warum sie nicht so schnell auf das Footballfeld zurückkommen wollen. Unabhängig davon, ob die Saison im Corona-gebeutelten Amerika überhaupt stattfindet.

Die Möglichkeit zum Opt-Out ergreifen aber nicht nur bekannte und vergleichsweise wohlhabende Spieler, auch vielen unbekannteren Profis sind die Risiken von COVID-19 zu groß.

Meistgelesene Artikel

SPORT1 stellt die bekanntesten Spieler und ihre Beweggründe vor.

- Dont'a Hightower (New England Patriots)

Der Linebacker der New England Patriots macht sich aktuell eigenen Angaben zufolge "mehr Sorgen um die Gesundheit seiner Familie als um Football". Er und seine Verlobte wurden vor rund drei Wochen Eltern eines Sohnes, zudem leidet seine Mutter an Diabetes. Für die Pats ist der Verlust des Star-Linebackers ein großer Rückschlag, doch auch der Saison-Verzicht von Patrick Chung und Marcus Cannon wiegen schwer. Die Patriots haben mit insgesamt acht Spielern die größten Verluste zu beklagen.

- C.J. Mosley (New York Jets)

Auch die New York Jets müssen einen Rückschlag verkraften. Middle Linebacker C.J. Mosley nutzt ebenfalls die Opt-Out-Option. Auch wenn er sich noch nicht öffentlich über seine Beweggründe geäußert hat, sprechen US-Quellen von familiären Gründen. Nach dem Trade von Safety Jamal Adams der zweite schwere Verlust in der Defense.

- Damien Williams (Kansas City Chiefs)

Nach Arzt und Teamkollege Laurent Duvernay-Tardif ist Williams der zweite Spieler beim Super-Bowl-Sieger, den man in diesem Jahr nicht mehr auf dem Feld sehen wird. "Als Organisation verstehen und respektieren wir Damiens Entscheidung auf jeden Fall, da wir wissen, dass sie im besten Interesse seiner Familie getroffen wurde", erklärte Chiefs-GM Brett Veach.

- Nate Solder (New York Giants)

Auch der Offensive Tackle der Giants spielt 2020 nicht mehr. Bei Solder gibt es gleich drei Gründe für seine Entscheidung. Sein älterer Sohn kämpft aktuell gegen den Krebs, der Sportler selbst musste ebenfalls bereits gegen die tückische Krankheit ankämpfen, zudem hat er einen neu geborenen Sohn.

- Devin Funchess (Green Bay Packers)

Nachdem sie im Draft keinen einzigen Receiver gepickt hatten, sollte den Packers in der kommenden Saison eigentlich der von den Colts gekommene Devin Funchess weiterhelfen. Doch auch dieser wird aufgrund von Gesundheitsbedenken auf die Saison verzichten. Ein Nachfolger für den 26-Jährigen steht aktuell noch nicht fest.

Alle Spieler, die die Opt-Out-Option nutzen, in der Übersicht:

Arizona Cardinals

Marcus Gilbert (Offensive Tackle)

Baltimore Ravens

Andre Smith (Offensive Tackle)
De'Anthony Thomas (Wide Receiver)

Buffalo Bills 

E.J. Gaines (Cornerback)
Star Lotulelei (Defensive Tackle)

Carolina Panthers 

Christian Miller (Outside Linebacker)
Jordan Mack (Linebacker)

Cincinnati Bengals

Isaiah Prince (Offensive Tackle)
Josh Tupou (Defensive Tackle)

Chicago Bears

Eddie Goldman (Defensive Tackle)
Jordan A. Lucas (Safety)

Cleveland Browns

Drew Forbes (Guard)
Andrew Billings (Defensive Tackle)
Drake Dorbeck (Offensive Tackle)
Colby Gossett (Guard)

Dallas Cowboys

Jamize Olawale (Fullback)
Stephen Guidry (Wide Receiver)
Maurice Canady (Cornerback)

Denver Broncos

Ja'Wuan James (Offensive Tackle)
Kyle Peko (Defensive Tackle)

Detroit Lions

Geronimo Allison (Wide Receiver)
John Atkins (Defensive Tackle)

Green Bay Packers

Devin Funchess (Wide Receiver)

Houston Texans

Eddie Vanderdoes (Defensive Tackle)

Indianapolis Colts

Skai Moore (Linebacker)
Rolan Milligan (Cornerback)
Marvell Tell (Cornerback)

Kansas City Chiefs

Damien Williams (Running Back)
Laurent Duvernay-Tardif (Guard)

Las Vegas Raiders

D.J. Killings (Cornerback)
Jeremiah Valoaga (Defensive End)
Ukeme Eligwe (Linebacker)

Los Angels Rams

Chandler Brewer (Offensive Tackle)

Jacksonville Jaguars

Lerentee McCray (Defensive End / Linebacker)
Al Woods (Defensive Tackle)

Miami Dolphins

Allen Hurns (Wide Receiver)
Albert Wilson (Wide Receiver)

Minnesota Vikings

Michael Pierce (Defensive Tackle)

New England Patriots

Matt LaCosse (Tight End)
Marqise Lee (Wide Receiver)
Patrick Chung (Safety)
Dont'a Hightower (Linebacker)
Brandon Bolden (Running Back)
Marcus Cannon (Offensive Tackle)
Danny Vitale (Fullback)
Najee Toran (Offensive Lineman)

New Orleans Saints

Cole Wick (Tight End)
Jason Vander Laan (Tight End)

New York Giants

Da'Mari Scott (Wide Receiver)
Nate Solder (Left Tackle)

New York Jets 

C.J. Mosley (Linebacker)
Leo Koloamatangi (Offensive Lineman)

Philadelphia Eagles

Marquise Goodwin (Wide Receiver)

San Francisco 49ers

Travis Benjamin (Wide Receiver)

Seattle Seahawks

Chance Warmack (Guard)

Tennessee Titans

Anthony McKinney (Offensive Lineman)

Washington Football Team

Caleb Brantley (Defensive Lineman)
Josh Harvey-Clemons (Linebacker)

Free Agents 

Larry Warford (Guard)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image