vergrößernverkleinern
Dez Bryant absolvierte 2017 sein letztes Spiel in der NFL
Dez Bryant absolvierte 2017 sein letztes Spiel in der NFL © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Baltimore Ravens machen offenbar Ernst bei Dez Bryant. Gibt es das historische Comeback? Per Trade holt das Topteam schon jetzt einen gefährlichen Verteidiger.

Dez Bryant ist auf dem besten Weg zurück in die NFL.

Die Baltimore Ravens planen nach Medienberichten, den 31 Jahre alten Wide Receiver für ein Workout einzuladen und ihn danach mit einem Vertrag auszustatten - zunächst für das Practice Squad.

Im Ergänzungsteam hätte der frühere Star der Dallas Cowboys dann die Chance, sich wieder komplett fit zu machen und wieder ins NFL-Team aufzusteigen.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bryant schon im August bei Ravens

Der Passfänger war schon im August zum Probetraining in Baltimore, damals kam aber kein Deal zustande. Die Ravens bemühen sich allerdings schon seit mehreren Jahren um ihn.

Meistgelesene Artikel

Bryant hat seit Dezember 2017 kein NFL-Spiel mehr absolviert. 2018 lehnte er dem Vernehmen nach einen Mehrjahresvertrag der Ravens ab, weil er sich nur für ein Jahr binden wollte, um sich zu beweisen und erst danach einen lukrativeren, langfristigen Deal abzuschließen.

Darum ging der einstige Pro Bowler im November 2018 zu den New Orleans Saints - riss sich dort aber schon im 1. Training die Achillessehne und war seitdem raus aus der Liga.

Bryant wäre nach Josh Gordon erst der zweite Pro-Bowl-Receiver, der nach zwei oder mehr Jahren Pause ein Comeback in der NFL schafft.

Baltimore holt Ngakoue von den Vikings

Mit dem Passfänger würden die Ravens weiter aufrüsten. Am Donnerstag schnappte sich das Topteam bereits Defensive End Yannick Ngakoue von den Minnesota Vikings. Der Pass-Rusher kommt im Trade für zwei Draftpicks (3. Runde 2021, 5. Runde 2022) nach Baltimore.

Die Defense der Ravens ist schon jetzt mit nur 17,3 erlaubten Punkten pro Spiel die beste der Liga und dürfte mit dem Quarterback-Jäger noch gefährlicher werden.

Ngakoue verbuchte in sechs Spielen diese Saison bereits fünf Sacks und zwei Fumbles.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image