vergrößernverkleinern
Odell Beckham Jr. musste nach nur wenigen Minuten mit Schmerzen vom Platz
Odell Beckham Jr. musste nach nur wenigen Minuten mit Schmerzen vom Platz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Cleveland Browns zittern um ihren Superstar Odell Beckham Junior. Der Receiver verletzt sich gegen die Cincinatti Bengals früh und kommt nicht zurück.

Die Cleveland Browns zittern um ihren Superstar Odell Beckham Junior! Der Receiver musste im Spiel gegen die Cincinatti Bengals das Feld bereits nach nur zwei Spielzügen mit einer Knieverletzung verlassen. Beim dramatischen 37:34-Erfolg wirkt er also kaum mit. 

Der Receiver hatte nach einer Interception seines Quarterbacks Baker Mayfield versucht, Bengals-Verteidiger Darius Phillips nach dem Ballgewinn aufzuhalten. 

Der 27-Jährige prallte aber dabei unglücklich mit Phillips und Clevelands Andy Janovich zusammen.

Anzeige

"Manchmal ist es schwer, es sicher zu sagen. Ich hoffe aber natürlich, dass wir einer Explosion ausweichen können", sagte Coach Kevin Stefanski nach dem Spiel. 

Coach Stefanski wartet auf MRI-Untersuchung

Wie schwer die Verletzung des Stars ist, wollte der Trainer nicht sagen. "Ich warte die MRI-Untersuchung ab, bevor ich spekuliere." 

Meistgelesene Artikel

Nach der Szene ging es für OBJ sofort in die Kabine zu ersten Untersuchungen. Betroffen war das linke Knie des Passempfängers. 

Auf das Feld zurück ging es danach für den Star nicht mehr. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er motivierte aber seinen Quarterback Baker Mayfield: "Ich habe ihn in der Halbzeit gesehen und er sagte zu mir: ,Geh raus und sei großartig.' Das habe ich mir in der zweiten Hälfte vor Augen geführt." 

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Auch ohne Beckham: Browns auf Kurs

Die Browns, mit einer Bilanz von 5:2-Siegen durchaus noch mit Playoffs-Chancen, bangen nun um eine ihrer größten Waffen. Beckham wurde in dieser Saison bisher 23 mal angespielt, sammelte dabei 319 Yards und erzielte drei Touchdowns. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Kurios: Auch ohne den Star überzeugten die Browns gegen die Bengals und es mehrten sich im Laufe des Spiels kritische Beckham-Stimmen im Internet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image