vergrößernverkleinern
Die NFL kämpft mit dem Corona-Virus
Die NFL kämpft mit dem Corona-Virus © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Corona-Infektionen würfeln den NFL-Terminplan durcheinander. Spielverlegungen führen zu Terminüberschneidungen. Die Jets schließen ihr Trainingszentrum vorsichtshalber.

Coronafälle haben in der NFL für Terminverschiebungen an diesem und am nächsten Wochenende gesorgt. Gleich drei Spiele mussten wegen COVID-19 verlegt werden, das gab die Liga bekannt. 

"Diese Entscheidungen wurden in Absprache mit medizinischen Experten getroffen, um die Gesundheit und Sicherheit von Spielern, Trainern und Mitarbeitern zu gewährleisten", teilte die NFL mit.

Die Tennessee Titans, die seit Bekanntwerden des ersten positiven Tests am 24. September inzwischen 24 Fälle verzeichnen, spielen erst in der Nacht zu Mittwoch gegen die Buffalo Bills. Eigentlich hätte die Begegnung am Sonntag (Ortszeit) stattfinden sollen. (Hier zum NFL-Spielplan 2020/21)

Anzeige

Durch diese Verlegung muss auch das für Donnerstag (Ortszeit) geplante Aufeinandertreffen zwischen den Bills und Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs verschoben werden. Noch gibt es keinen neuen Termin, vermutlich wird am Sonntag (18. Oktober) gespielt.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Die New England Patriots empfangen die Denver Broncos nicht an diesem Sonntag, sondern in der Nacht zu Dienstag. 

Beim Divisions-Rivalen der Patriots, den New York Jets, wurde das Trainingsgelände am Freitagmorgen (Ortszeit) vorsichtshalber geschlossen, nachdem es einen positiven Befund gab. Das Ergebnis stellte sich bei einem Nachtest aber als falsch heraus. 

Die noch sieglosen Jets können am Sonntag gegen die Arizona Cardinals antreten.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image