Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Tennessee Titans melden sich nach der zweiwöchigen Corona-Zwangspause eindrucksvoll zurück. Die Franchise lässt den Buffalo Bills keine Chance.

Die zweiwöchige Zwangspause wegen eines Corona-Ausbruchs scheint den Tennessee Titans keinen Abbruch getan zu haben.

Die Franchise setzte sich in der Nacht auf Mittwoch deutlich mit 42:16 gegen die Buffalo Bills durch, die bis dato ebenfalls noch ungeschlagen waren. Erstmals seit 2008 starten die Titans mit einer 4:0-Serie in die Saison. Damals gelangen zehn Siege in Folge und ein 13:3-Rekord zum Auftakt. (Hier zum NFL-Spielplan 2020/21)

Quarterback Ryan Tannehill überragte und brachte 21 von 28 Pässen für 195 Yards an den Mann. Der 32-Jährige sorgte für drei Pass-Touchdowns - zu einem zusätzlichen lief er selbst. Ebenfalls auffällig gut war Malcolm Butler mit zwei Interceptions.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bei seinem zweiten abgefangenen Pass samt 68-Yard-Return war Butler insgesamt 101,8 Yards unterwegs. Das war die größte Distanz während eines Spielzugs bei einem Interception-Return in dieser Saison und die drittgrößte seit 2019.

Meistgelesene Artikel

Henry schreibt Franchise-Geschichte

Derrick Henry sorgte für zwei Rushing Touchdowns und hat damit Franchise-Geschichte geschrieben. Dem Running Back gelangen neben Eddie George die drittmeisten Rushing Touchdowns in seinen ersten fünf Spielzeiten in der Geschichte der Titans. Nur Chris Johnson (44) und Earl Campbell (57) waren besser.

Es war Henrys neuntes Spiel mit mehreren Rushing Touchdowns seit 2018 - zweitbester Wert in der NFL hinter Todd Gurley von den Atlanta Falcons. Sein Touchdown in der ersten Hälfte war zudem sein 17. Rushing Touchdown von der 1-Yard-Linie seit 2017. Das sind die meisten in der NFL in dem Zeitraum.

Tennessee verpasste sechs Trainingstage, nachdem sich bei einem COVID-19-Ausbruch 24 Spieler und Mitarbeiter mit dem Virus infiziert hatten. Am vergangenen Samstag kehrten die Titans zurück und hatten drei Tage lang Zeit, um sich auf die Buffalo Bills vorzubereiten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image