vergrößernverkleinern
Derrick Henry war im letzten Duell von den Ravens nicht zu stoppen
Derrick Henry war im letzten Duell von den Ravens nicht zu stoppen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Derrick Henry trifft zum ersten Mal seit seiner Machtdemonstration in den Playoffs wieder auf die Ravens. Die Packers müssen gegen die beste Defense der NFL ran.

In Woche 11 treffen in der NFL zwei Topteams aufeinander, die sich zuletzt in den Playoffs der Vorsaison gegenüberstanden. 

Die Tennessee Titans reisen nach Baltimore, wo sie gegen die Ravens um Superstar Lamar Jackson einen wichtigen Sieg einfahren wollen. Drei der letzten vier Spiele gingen verloren, zuletzt setzte es eine 17:34-Niederlage gegen die Indianapolis Colts. 

Nun also warten die Ravens. Ein harter Brocken, an den man aber beste Erinnerungen hat. Schließlich setzten sich die Titans im Januar in den Playoffs etwas überraschend mit 28:12 Jackson und Co. durch. Der unumstrittene Matchwinner im Duell um den Einzug ins AFC-Finale war damals Running Back Derrick Henry. Dieser riss spektakuläre 195 Yards ab und sorgte so fast im Alleingang für den Sieg. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Und auch vor dem Rematch liegen die Hoffnungen einmal mehr auf Henry. Gut für die Titans und ihren Star-Läufer: Der Nose Tackle der Ravens, Brandon Williams, wird voraussichtlich nicht spielen können. 

Meistgelesene Artikel

Härtetest für Rodgers und die Packers

Bei den New Orleans Saints werden derweil alle Augen auf Taysom Hill gerichtet sein, der den verletzten Star-Quarterback Drew Brees ersetzen soll. Er misst sich in seinem ersten Einsatz als Starting-QB mit den Atalanta Falcons. US-Medien berichten, dass er den Vorzug vor Jameis Winston erhält. 

Die nach wie vor ungeschlagenen Steelers aus Pittsburgh treffen derweil auf die Jacksonville Jaguars, die New England Patriots messen sich mit den Houston Texans.

Am späteren Abend stehen sich dann auch noch die Green Bay Packers (sieben Siege, zwei Niederlagen) und die Colts (sechs Siege, drei Niederlagen) gegenüber. Die fulminante Offensive der Packers (Nummer sechs in der NFL) bekommt es dabei mit der besten Defensive der Liga zu tun. Ein echter Härtetest also für Spielmacher Aaron Rodgers, der die Liga seinerseits mit einem Quarterback-Rating von 84.4 anführt. 

Im späten Topspiel fordern die Las Vegas Raiders die Kansas City Chiefs. 

So können sie die NFL live verfolgen: 

TV: ProSieben Maxx
Stream: DAZN
Livescores: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image