Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New Orleans Saints gewinnen gegen die Minnesota Vikings einen Schlagabtausch und feiern den Divisionstitel. Alvin Kamara stellt einen uralten Rekord ein.

Sechs Touchdowns in nur einem Spiel! Dies gelang Running Back Alvin Kamara am ersten Weihnachtsfeiertag beim 52:33-Heimsieg der New Orleans Saints gegen die Minnesota Vikings. 

Sechs Lauf-Touchdowns konnte bis zu diesem Zeitpunkt nur Hall of Fame-Mitglied Ernie Nevers für sich verbuchen - im Jahr 1929, mehr als 30 Jahre vor dem ersten Super Bowl.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Kamara stellt 91 Jahre alten Rekord ein

Der 25-jährige Kamara stellte mit seiner Glanzleistung dessen 91 Jahre alten Rekord nun ein. 

Die Offensive Line der Saints dominierte von der ersten Minute an. Dank dreier Touchdown-Runs ihres Stars führten die Saints zur Halbzeit bereits 24:14. (Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Auch interessant

Saints sichern Titel in der NFC South

Nach der Pause holte Minnesota dann allerdings auf. Sie profitierten dabei von Interceptions des erfahrenen Saints-Spielmachers Drew Brees. Mit zwei Touchdown-Pässen im dritten Viertel auf Tight End Irv Smith Jr. brachte der sonst in großen Spielen oftmals indisponierte Vikings-Quarterback Kirk Cousins sein Team auf 27:31 heran.

Schlussendlich legte Kamara allerdings im letzten Viertel noch zwei weitere Touchdowns nach und sicherte den New Orleans Saints neben dem Rekord auch zum vierten Mal hintereinander den Titel in der NFC-South-Division. (Tabelle der NFL)

Damit haben die Saints weiterhin die Chance auf den Heimvorteil in den gesamten Playoffs bis zum Super Bowl in Tampa. Die Vikings haben derweil allerdings keine Chancen mehr auf die Playoffs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image