vergrößernverkleinern
Patrick Mahomes führt sein Team vorzeitig in die Playoffs
Patrick Mahomes führt sein Team vorzeitig in die Playoffs © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Kansas City Chiefs haben mit den Denver Broncos mehr Mühe als angenommen. Am Ende reicht es dennoch zum elften Saisonsieg und zum Einzug in die Playoffs.

Die Kansas City Chiefs haben die Denver Broncos im heimischen Arrowhead Stadium knapp mit 22:16 bezwungen. Mit diesem Erfolg stehen die Chiefs bereits sicher in den Playoffs. (SERVICE: Alle Ergebnisse und Spiele)

Die Broncos fanden zunächst besser ins Spiel. In ihrem zweiten Angriff gingen die Gäste durch ein 53-Yard-Field-Goal von Brandon McManus in Führung.

Monster-Catch von Hill wird nicht belohnt

Anfang des zweiten Viertels warf Patrick Mahomes auf Höhe der 50-Yards-Linie einen langen Pass auf Wide Receiver Tyreek Hill, der den Ball nach einem Monster-Catch jedoch nicht richtig unter Kontrolle bringen konnte.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Danach gelang den Broncos der erste Touchdown zum 10:3. Lock fand Tim Patrick für einen 5-Yard-Touchdown-Pass.

Auch interessant

Die Chiefs verkürzten bis zur Pause auf 9:10. Zuvor vergab McManus 33 Sekunden vor der Pause einen Field-Goal-Versuch aus 57 Yards.

Kurz nach dem Break versenkte Harrison Butker sein viertes Field Goal der Partie. Die Chiefs gingen erstmals in Führung.

Anschließend marschierten die Broncos in elf Plays über fast sieben Minuten übers Feld, ehe Lock einmal mehr Patrick in der Endzone fand, dieses Mal über zehn Yards. Dieser Touchdown brachte den Broncos eine 16:12-Führung 3:50 Minuten vor Ende des dritten Viertels. 

Chiefs drehen spät auf

Danach drehten die Chiefs aber auf. Eine Minute vor Ende des dritten Viertels warf Mahomes einen 20-Yard-Touchdown-Pass auf Travis Kelce zur erneuten Chiefs-Führung.

Die Broncos gaben den Ball in der Folge bei 4th and 3 knapp 6 Minuten nahe der Mittellinie zurück und den Chiefs die Chance, die Uhr herunterzuspielen.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Die Chiefs wurden in Field-Goal-Reichweite gestoppt, sodass Butker aus 48 Yards erneut antrat und die Führung mit seinem fünften Field Goal auf sechs Punkte erhöhte. Damit war die Partie gelaufen.

Die Chiefs bleiben den Pittsburgh Steelers (11-0) im Kampf um den Top-Seed der AFC auf den Fersen. Die Broncos warten bereits seit 2014 auf einen Sieg im Arrowhead Stadium. (SERVICE: Die NFL-Tabelle)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image