Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Tampa Bay Buccaneers entscheiden sich beim NFL-Draft für ein Quarterback-Talent. Der potenzielle Nachfolger von Tom Brady startet im College spät durch.

Haben die Tampa Bay Buccaneers beim NFL Draft 2021 den Erben von Tom Brady gefunden?

Das Team des NFL-Superstars entschied sich zumindest mit dem letzten Pick in Runde 2 für Quarterback-Talent Kyle Trask.

In der kommenden Saison wird Brady auf alle Fälle noch selbst antreten und versuchen, den Titel mit den Buccaneers zu verteidigen. 

Anzeige

Doch ob und wo es danach für den 43-Jährigen weitergeht, ist noch offen. Mit Trask haben sich die Bucs nun schon einmal für den Fall der Fälle abgesichert.

Immerhin konnte der 23-Jährige jüngst im College beeindrucken. Trask warf in der vergangenen Saison für die Florida Gators Pässe für 4283 Yards und 43 Touchdowns – Bestwert in beiden Kategorien unter den College-Quarterbacks.

Meistgelesene Artikel

Trask startet im College spät durch

"Ich sehe einen Jungen, der um sein Leben gekämpft hat, um dorthin zu kommen, wo er jetzt ist", sagte Bucs-Coach Bruce Arians über Trask, der im College ein Spätstarter war und erst durch die Verletzung von Quarterback Feleipe Franks im September 2019 eine Chance bekam.

Seine fehlende Mobilität bereitet manchem Experten zwar Sorgen, doch Arians will davon nichts wissen: "Wir holen keine Jungs, die laufen können. Wir holen sie, damit sie werfen. Und er ist dort super genau."

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das wird er auch sein müssen, denn auch seine Armstärke gilt laut einiger Experten nur als durchschnittlich. Arians kann das nicht nachvollziehen: "Ich habe da keine Bedenken. Er kann jeden Wurf ausführen, den er will."

Mit Brady hat er zumindest den perfekten Lehrmeister, von dem er nicht nur in Sachen Spielintelligenz noch einiges lernen kann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image