vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers
Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leon Draisaitl steht den Edmonton Oilers ab sofort wieder zur Verfügung. Der Profi litt an ähnlichen Symptomen wie bei einer Gehirnerschütterung.

Entwarnung bei Leon Draisaitl: Der deutsche Nationalspieler steht den Edmonton Oilers in der NHL ab sofort wieder zur Verfügung. Draisaitl hatte die letzten beiden Spiele der Oilers wegen Gehirnerschütterungs-Symptomen nach einer Augenverletzung pausieren müssen. 

"Es geht ihm schon viel besser. Ich glaube zwar nicht, dass er für das Spiel am Donnerstag in Chicago bereits auf das Eis zurückkehrt, für die anderen beiden Partien in Philadelphia und Pittsburgh sehe ich aber gute Chancen", erklärte Oilers-Headcoach Todd McLellan im Edmonton Journal. (SERVICE: NHL-Spielplan)

Draisaitl hatte sich die Verletzung vor zehn Tagen im Spiel gegen die Winnipeg Jets (2:5) zugezogen und anschließend auch bei der 1:6-Pleite gegen Ottawa pausieren müssen. Daraufhin hatte sich Oilers-Coach McLellan noch sehr besorgt gezeigt. "Das ist eine Geschichte, mit der wir keinen Spaß machen, solange er nicht wieder zu 100 Prozent fit ist und wir ihn ohne Risiko wieder aufs Eis schicken können."

Anzeige

Draisaitl verbuchte in den ersten drei Spielen der noch jungen Saison ein Tor und zwei Assists.   

Nächste Artikel
previous article imagenext article image