vergrößernverkleinern
Die Washington Capitals brauchen nur noch einen Sieg, um in die nächste Runde einzuziehen
Die Washington Capitals brauchen nur noch einen Sieg, um in die nächste Runde einzuziehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Washington Capitals mit Philipp Grubauer erarbeiten sich in den Playoffs den ersten Matchball. Die Tampa Bay Lightning stehen dagegen in der nächsten Runde.

Die Tampa Bay Lightning haben in der NHL das Playoff-Viertelfinale erreicht. Tampa gewann im fünften Spiel mit 3:1 gegen die New Jersey Devils und entschied die best-of-seven-Serie mit 4:1 für sich. In der nächsten Runde bekommt es der Klub aus Florida mit den Boston Bruins oder den Toronto Maple Leafs zu tun. 

Capitals erarbeiten Matchball

Einen Matchball verschafften sich die Washington Capitals. Ohne den deutschen Nationaltorwart Philipp Grubauer setzte sich das Team aus der Hauptstadt mit 4:3 nach Verlängerung gegen die Columbus Blue Jackets durch und führt nach dem dritten Sieg in Folge in der Serie nun mit 3:2. 

Nicklas Bäckström erzielte in der Verlängerung das entscheidende Tor für die Gastgeber. Die Capitals hatten die ersten beiden Spiele mit Grubauer im Tor verloren. Danach schenkte Trainer Barry Trotz Keeper Braden Holtby sein Vertrauen.

Boston verpasste durch ein 3:4 gegen Toronto die Entscheidung und führt nur noch mit 3:2. Am Montag (Ortszeit) steht in Kanada das sechste Spiel auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image