vergrößernverkleinern
NHL: Leon Draisaitl führt Edmonton Oilers zum Sieg - Klatsche für Kahun
Leon Draisaitl führt Edmonton zum Sieg © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Leon Draisaitl beschert dem neuen Oilers-Trainer Ken Hitchcock ein erfolgreiches Heim-Debüt mit einem Assist. Dominik Kahun und die Blackhawks gehen unter.

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben ihrem neuen Trainer Ken Hitchcock bei dessen Heimdebüt einen Sieg geschenkt.

Der Kölner leitete beim 1:0-Erfolg nach Verlängerung gegen die Dallas Stars den Siegtreffer durch Oscar Klefbom nach 2:42 Minuten der Overtime ein. Für Draisaitl war es der 14. Saisonassist. Stürmerkollege Tobias Rieder fällt mit einer Oberkörperverletzung noch bis etwa Mitte Dezember aus. Hitchcock hatte die Mannschaft vor einer Woche von Todd McLellan übernommen.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Chicago Blackhawks um ihren deutschen Nationalspieler Dominik Kahun. Gegen Vizemeister Vegas Golden Knights verlor der sechsmalige Stanley-Cup-Gewinner 3:8.

Kahun blieb ohne Scorerpunkt. Sein vermeintlicher Treffer zum 1:1-Ausgleich in der sechsten Minute wurde nach Videoüberprüfung wegen Abseits nicht anerkannt.

Bestes Team der Liga sind die Buffalo Sabres, die mit dem 3:2 nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks ihren zehnten Sieg in Serie einfuhren.

Sturm gelingt zweiter Sieg in Folge

Bestes Team der Liga sind die Buffalo Sabres, die mit dem 3:2 nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks ihren zehnten Sieg in Serie einfuhren. Den Los Angeles Kings mit Assistenztrainer Marco Sturm glückte durch das 2:1 nach Verlängerung bei den Vancouver Canucks der zweite Erfolg in Folge. Die Kings sind dennoch weiterhin Schlusslicht der Western Conference.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image