vergrößernverkleinern
NHL Aktuell besteht die NHL aus 31 Franchises - als letztes Team kamen die Las Vegas Knights dazu
Aktuell besteht die NHL aus 31 Franchises - als letztes Team kamen die Las Vegas Knights dazu © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Die NHL stockt die Zahl der Franchises weiter auf. Nach Las Vegas soll Seattle die Heimat des 32. NHL-Teams werden und ab 2021/22 am Spielbetrieb teilnehmen.

Seattle erhält ab der Saison 2021/22 ein neues Team der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Commissioner Gary Bettman gab am Dienstag bekannt, dass sich die Klub-Besitzer der NHL einstimmig für eine 32. Franchise entschieden haben. Wie das neue Team heißen wird, ist noch offen.

Hinter der neuen Franchise steckt eine Investorengruppe namens Seattle Hockey Partners, zu der unter anderem Filmproduzent Jerry Bruckheimer gehört. Medienberichten zufolge zahlen die Investoren 650 Millionen US-Dollar (575 Millionen Euro) an die NHL. Das Team wird in der KeyArena spielen, der Heimat der Basketballer der Seattle Supersonics, bis diese 2008 nach Oklahoma City umzogen.

Seattle hatte nie zuvor ein Team in der NHL, kann aber auf eine bewegte Eishockey-Geschichte zurückblicken. 1917 gewannen die Seattle Metropolitans vor der Vergabe durch die NHL als erstes US-Team den Stanley Cup, wurden aber 1924 bereits wieder aufgelöst. Mit den Seahawks (Football), den Mariners (Baseball) und dem neuen Eishockey-Team ist Seattle Standort in drei der vier großen amerikanischen Ligen vertreten.

Neuling stürmt ins Stanley Cup-Finale

Die NHL hatte als 31. Mannschaft die Vegas Golden Knights aufgenommen, die seit 2017 am Spielbetrieb teilnehmen. Allerdings haben die Golden Knights die Messlatte für neue Teams sehr hoch gelegt. Die Franchise aus der Spielerstadt erreichte bereits im ersten Jahr das Stanley Cup-Finale.

Die Euphorie in Seattle ist riesig

Wie groß die Vorfreude in Seattle auf NHL-Eishockey ist, zeigte sich bereits in den Vorabreservierungen für zukünftige Saisonkarten. Als im März die mögliche Expansion bekannt gegeben wurde, gingen bereits 33.000 Reservierungen ein - für ein Team, das erst in der Saison 2021/22 den Spielbetrieb aufnehmen soll. Diese Vorabreservierungen sind in den offiziellen Regularien der NHL vorgesehen, um so das Potenzial vor Ort einzuschätzen.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NHL live & auf Abruf erleben

Seattle wird seinen Kader wie die Knights ebenfalls über einen Expansion Draft zusammenstellen. Dabei muss das Team je einen Spieler von allen anderen Franchises auswählen, welche wiederum eine gewisse Anzahl von Spielern vor der Auswahl schützen dürfen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image