Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leon Draisaitl ebnet mit zwei Assists und seinem 40. Saisontor den Edmonton Oilers bei den Columbus Blue Jackets den Weg zum Sieg. Sein Team feiert ihn.

Ein glänzend aufgelegter Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers in der NHL mit seiner nächsten Gala zu einem nie gefährdeten Sieg geführt.

Beim 4:0 bei den Columbus Blue Jackets erzielte der deutsche Nationalspieler sein 40. Saisontor, dazu verbuchte der Stürmer die Assists Nummer 40 und 41. Edmonton feierte bei Twitter seinen "Deutschland Dangler".

Seinen Punkterekord aus der Saison 2016/17 (77/29 Tore+48 Vorlagen) hatte der Kölner am Freitag gebrochen, jetzt steht der erfolgreichste deutsche Scorer der NHL-Geschichte bei 81 Punkten.  

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Draisaitl wahrt Playoff-Chance für Oilers

Draisaitl traf zum 3:0 (29.), zuvor hatte der 23-Jährige das 1:0 durch Zack Kassian (7.) und das 2:0 durch Josh Currie (26.) vorbereitet.

Edmonton hat im Westen mit 63 Punkten weiter Chancen auf eine Playoff-Teilnahme, in der Hauptrunde stehen noch 17 Spiele aus.

Kahun verliert mit Blackhawks

Ohne Scorerpunkt blieb dagegen Olympia-Silbermedaillengewinner Dominik Kahun, der mit Ex-Meister Chicago Blackhawks 3:6 bei den Los Angeles Kings um Assistenztrainer Marco Sturm verlor.

Als Elfter im Westen hat Chicago bereits sieben Punkte Rückstand auf den achten und letzten Play-off-Platz. Die Kings liegen trotz des Sieges mit 56 Zählern als Schlusslicht der Western Conference hoffnungslos zurück (DATENCENTER: Die Tabellen).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image