vergrößernverkleinern
NHL: So lief die Saison der Deutschen
NHL: So lief die Saison der Deutschen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl verlieren in der NHL gegen die New Jersey Devils. Der Nationalspieler kann seine Rekordserie nicht fortsetzen.

Die persönliche Rekordserie von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl ist gerissen.

Nach 14 Partien in Folge mit mindestens einem Scorerpunkt schaffte es der 23-Jährige beim 3:6 seiner Edmonton Oilers in der NHL gegen die New Jersey Devils nicht auf die Anzeigetafel.

Damit hat Draisaitl nach wie vor 42 Tore und 47 Assists auf dem Konto. Dem Kölner bleiben noch zwölf Hauptrundenspiele, um die 100-Punkte-Marke zu erreichen. Die Playoffs liegen für Edmonton nach der Niederlage allerdings in weiter Ferne.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Draisaitls Nationalmannschaftskollege Dominik Kahun gelang beim 5:4 der Chicago Blackhawks bei den Toronto Maple Leafs sein zwölftes Saisontor. Insgesamt hat der 23-Jährige 34 Scorerpunkte auf dem Konto. Nach dem vierten Sieg in Serie sind die Blackhawks weiter im Rennen um die Teilnahme an den Play-offs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image