vergrößernverkleinern
NHL, Playoffs: San Jose Sharks schlagen Blues nach Overtime
Die San Jose Sharks haben den Heimvorteil zurück © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die San Jose Sharks holen in Spiel drei den Heimvorteil zurück. Ein Schwede ist dabei der entscheidende Mann für das Team aus San Jose.

Die San Jose Sharks haben im Playoff-Halbfinale der NHL schnell zurückgeschlagen und den Heimvorteil wieder auf ihrer Seite.

Die Kalifornier gewannen Spiel drei bei den St. Louis Blues dank Erik Karlsson mit 5:4 nach Verlängerung, in der Best-of-Seven-Serie steht es 2:1 für die Sharks.

Der Schwede Karlsson (28), vor der Saison von den Ottawa Senators nach San Jose gewechselt, traf in der Overtime nach 5:23 Minuten zum Sieg.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zuvor hatte der schwedische Verteidiger bereits das 1:0 erzielt, es waren seine erstes beiden Tore in der laufenden Meisterrunde. Die Verlängerung erzwang Logan Couture. Der Sharks-Stürmer sorgte 61 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit seinem 14. Playoff-Treffer der Saison für das 4:4.

Meistgelesene Artikel

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Am Freitag haben die Sharks in St. Louis die Chance, sich drei Matchbälle zu holen. San Jose stand zuletzt in der Saison 2015/16 im Stanley-Cup-Finale, damals unterlag die Franchise den Pittsburgh Penguins 2:4.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image