vergrößernverkleinern
Tobias Rieder hat beim Sieg für Calgary getroffen
Tobias Rieder und seine "Flames" verlieren zum zweiten Mal in Folge © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Trade zu den Calgary Flames geht es für Tobias Rieder und sein Team nach der zweiten Niederlage in Folge bergab. Thomas Greiss bleibt auf der Bank.

Angreifer Tobias Rieder hat in der NHL mit den Calgary Flames die zweite Niederlage in Folge kassiert. Das Team des deutschen Nationalspielers unterlag den Dallas Stars 1:3 und verpasste den Anschluss an die Spitzengruppe der Western Conference. 

Seider auf Draisaitls Spuren: Was wurde aus den deutschen Top-Picks?

Mit 23 Punkten aus 21 Partien stehen die Flames im Westen auf Rang sechs. Rieder, der erst kurz vor Saisonbeginn nach seinem Vertragsende bei den Edmonton Oilers in Calgary eine neue Aufgabe fand, stand knapp zehn Minuten auf dem Eis und blieb ohne Scorerpunkt.

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nationaltorwart Thomas Greiss musste beim 5:4-Erfolg seiner New York Islanders gegen die Toronto Maple Leafs seinem russischen Kontrahenten Semjon Warlamow den Vortritt lassen. Teamkollege Tom Kühnhackl fehlte erneut mit einer nicht näher definierten Unterkörperverletzung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image