Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In der Volleyball-Bundesliga der Männer setzen sich die favorisierten Alpenvolleys gegen Herrsching durch - trotz eines Durchhängers im zweiten Satz.

Die HYPO TIROL Alpenvolleys Haching haben das bayerische Derby in der Volleyball-Bundesliga für sich entschieden.

In eigener Halle setzten sie sich gegen die WWK Volleys aus Herrsching mit 3:1 (25:18, 21:25, 25:22, 25:23) durch.

Damit schoben sich die Alpenvolleys in der Tabelle auf Platz zwei, der Rückstand auf den souveränen Spitzenreiter aus Berlin beträgt jedoch neun Punkte. (Tabelle der Bundesliga)

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Herrsching steht nach 13 Spieltagen im Tabellenmittelfeld auf Rang sechs.

Haching muss Ausgleich hinnehmen

Haching startete sehr konzentriert in das Spiel und gewann den ersten Satz überlegen. Anschließend aber kämpften sich die Gäste besser in die Partie und glichen verdient aus. 

Am Ende aber hatte Haching den längeren Atem.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image