vergrößernverkleinern
Konstantin Schad gewann den Europacup-Auftakt
Konstantin Schad gewann den Europacup-Auftakt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Konstantin Schad und Martin Nörl fahren beim Europacup-Auftakt auf das Podest. Die Teilnahme an der Snowboardcross-WM 2019 ist ihnen damit bereits sicher.

Die deutschen Snowboardcrosser Konstantin Schad und Martin Nörl haben gleich im ersten Rennen des Winters ihre Tickets für die Weltmeisterschaften in Park City/USA (1. bis 10. Februar 2019) gelöst.

Schad (31) gewann auf dem Pitztaler Gletscher den Europacup-Auftakt vor dem Spanier Lucas Eguibar, Nörl (25) wurde Dritter. 

"Ich bin sehr glücklich, dass es so gut gelaufen ist und ich immer die Lücken gefunden habe. Ich habe heute in dem für mich körperlich sehr anstrengenden Rennen viel von meiner Erfahrung gelebt", sagte Schad.

Trio mit halber WM-Norm

Paul Berg (27) und Hanna Ihedioha (21) belegten jeweils Platz fünf, Jana Fischer (19) kam auf Rang sieben. Das Trio erfüllte damit die halbe WM-Norm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image