vergrößernverkleinern
Johannes Rydzek, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Vinzenz Geiger sprinten noch sensationell zu Silber
Johannes Rydzek, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Vinzenz Geiger sprinteten bei den Kombinierern noch sensationell zu Silber © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Nordische Ski-WM in Seefeld ist Geschichte. Neben den Skispringern kämpften auch Kombinierer und Langläufer um Medaillen. SPORT1 zeigt alle Ergebnisse.

Vor mittlerweile einer Woche begann im österreichischen Seefeld die Nordische Ski-WM. Bis zum 3. März stehen insgesamt 22 Entscheidungen auf dem Programm. Im Skilanglauf, der Nordischen Kombination und im Skispringen werden bei Männern und Frauen die Weltmeister ermittelt. 

Die meisten Goldmedaillen werden bei den Langläufern vergeben (zwölf), bei den Skispringern gibt es sechs Entscheidungen, bei den Kombinierern vier. (Medaillenspiegel der Nordischen Ski-WM)

Weil es in Seefeld keine Großschanze gibt, müssen sowohl Spezialspringer als auch Kombinierer an den von der Vierschanzentournee bekannten Bergisel in Innsbruck ausweichen. Die Kombinierer müssen nach dem Springen ins Auto steigen, denn gelaufen wird immer in Seefeld. 

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Neu in diesem Jahr ist der Teamwettbewerb im Frauen-Skispringen, bei dem sich das favorisierte deutsche Quartett die historische erste Goldmedaille sichern konnte. Damit taten sie es den Herren gleich, die bereits am Sonntag zu Team-Gold gesprungen waren.

Meistgelesene Artikel

In der Kombination hat das deutsche Team um Johannes Rydzek, der 2017 in allen vier Entscheidungen Gold holte, ernsthafte Konkurrenz bekommen. Vor allem der Norweger Jarl Magnus Riiber scheint derzeit kaum zu schlagen. Im Skilanglauf hat wohl am ehesten Sandra Ringwald im Sprint Chancen auf einen vorderen Platz.

SPORT1 hat alle wichtigen Informationen zur nordischen Ski-WM in Seefeld im Überblick.

Das deutsche Aufgebot:

Skispringen:
Männer: Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger
Frauen: Katharina Althaus, Anna Rupprecht, Juliane Seyfarth, Ramona Straub, Carina Vogt

Nordische Kombination:
Manuel Faißt, Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Terence Weber

Skilanglauf:
Männer: Lucas Bögl, Janosch Brugger, Jonas Dobler, Sebastian Eisenlauer, Andreas Katz, Florian Notz
Frauen: Victoria Carl , Pia Fink, Laura Gimmler, Katharina Hennig, Sofie Krehl, Sandra Ringwald

Der Zeitplan:

Mittwoch, 20. Februar:
18.00 Uhr Eröffnungsfeier

Donnerstag, 21. Februar:
12.00 Uhr Skilanglauf Frauen und Männer Sprint-Qualifikation (Freistil), 14.30 Uhr Skilanglauf Frauen und Männer Sprint-Finals (Freistil)
Frauen: Gold - Maiken Falla (NOR), Silber - Stina Nilsson (SWE), Bronze - Mari Eide (NOR)
Männer: Gold - Johannes Klaebo (NOR), Silber - Federico Pellegrino (ITA), Bronze - Gleb Retivykh (RUS)

Freitag, 22. Februar:
10.30 Uhr Nordische Kombination Sprunglauf (Großschanze), 16.15 Uhr Nordische Kombination 10-km-Langlauf (Gundersen)
Gold - Eric Frenzel (GER), Silber - Jan Schmid (NOR), Bronze - Franz-Josef Rehrl (AUT)

Samstag, 23. Februar:
11.00 Uhr Skilanglauf Frauen 15-km-Skiathlon (7,5 klassisch+7,5 frei)
Gold - Therese Johaug (NOR), Silber - Ingvild Flugstad Östberg (NOR), Bronze - Natalia Nepryaeva (RUS)

12.30 Uhr Skilanglauf Männer 30-km-Skiathlon (15 klassisch+15 frei)
Gold - Sjur Röthe (NOR), Silber - Alexander Bolshunov (RUS), Bronze - Martin Johnsrud Sundby (NOR)

14.30 Uhr Skispringen Männer Einzel (Großschanze)
Gold - Markus Eisenbichler (GER), Silber - Karl Geiger (GER), Bronze - Kilian Peier (SUI)

Sonntag, 24. Februar:
9.15 Skilanglauf Frauen und Männer Team-Sprint-Qualifikation (klassisch)

10.30 Uhr Nordische Kombination Sprunglauf Teamsprint (Großschanze)

11.30 Skilanglauf Frauen und Männer Team-Sprint-Finals (klassisch)
Frauen: Gold - Schweden, Silber - Slowenien, Bronze - Norwegen
Männer: Gold - Norwegen, Silber - Russland, Bronze - Italien

13.30 Uhr Nordische Kombination Teamsprint 2x7,5-km-Staffel
Gold - Deutschland, Silber - Norwegen, Bronze - Österreich

14.45 Uhr Skispringen Männer Team (Großschanze)
Gold - Deutschland, Silber - Österreich, Bronze - Japan

Montag, 25. Februar:
Ruhetag

Dienstag, 26. Februar:
15.00 Uhr Skilanglauf Frauen 10 km (klassisch)
Gold - Therese Johaug (NOR), Silber - Frida Karlsson (SWE), Bronze - Ingvild Flugstad Östberg (NOR)

16.15 Skispringen Frauen Team (Normalschanze)
Gold - Deutschland, Silber - Österreich, Bronze - Norwegen

Mittwoch, 27. Februar:
14.00 Uhr Skilanglauf Männer 15 km (klassisch)
Gold - Martin Johnsrud Sundby (NOR), Silber - Alexander Bessmerthnych (RUS), Bronze - Iivo Niskanen (FIN) 

16.15 Skispringen Frauen Einzel (Normalschanze)
Gold - Maren Lundby (NOR), Silber - Katharina Althaus (GER)Bronze - Daniela Iraschko-Stolz (AUT)

Donnerstag, 28. Februar:
11.00 Nordische Kombination Sprunglauf (Normalschanze)
15.15 Uhr Nordische Kombination 10-km-Langlauf (Gundersen)
Gold - Jarl Magnus Riiber (NOR), Silber - Bernhard Gruber (AUT), Bronze - Akito Watabe (JPN)

13.00 Uhr Skilanglauf Frauen 4x5-km-Staffel
Gold - Schweden, Silber - Norwegen, Bronze - Russland

Freitag, 1. März:
13.15 Uhr Skilanglauf Männer 4x10-km-Staffel (klassisch/frei)
Gold - Norwegen, Silber - Russland, Bronze - Frankreich

16.00 Uhr Skispringen Männer Einzel (Normalschanze)
Gold - Dawid Kubacki (POL), Silber - Kamil Stoch (POL), Bronze - Stefan Kraft (AUT)

Samstag, 2. März:
11.00 Uhr Nordische Kombination Sprunglauf Team (Normalschanze)

12.15 Uhr Skilanglauf Frauen 30 km Massenstart (Freistil)
Gold - Therese Johaug (NOR), Silber - Ingvild Flugstad Östberg (NOR), Bronze - Frida Karlsson (SWE)

14.45 Uhr Nordische Kombination Team (4x5-km-Langlauf)
Gold - Norwegen, Silber - Deutschland, Bronze - Österreich

16.00 Uhr Skispringen Mixed (Normalschanze)
Gold - Deutschland, Silber - Österreich, Bronze - Norwegen

Sonntag, 3. März:
13.00 Uhr Skilanglauf Männer 50 km Massenstart (Freistil)
Gold - Hans Christer Holund (NOR), Silber - Alexander Bolschunow (RUS), Bronze - Sjur Roethe (NOR)

15.30 Uhr Abschlussfeier

So können Sie die Nordische Ski-WM LIVE verfolgen:

TV: ARD, ZDF, Eurosport
Stream: Sportschau, ZDF, EurosportPlayer
Liveticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image