vergrößernverkleinern
Hatten auch bei der WM in Whistler allen Grund zur Freude: Mariama Jamanka and Anschieberin Annika Drazek
Hatten auch bei der WM in Whistler allen Grund zur Freude: Mariama Jamanka and Anschieberin Annika Drazek © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mariama Jamanka gewinnt bei der Bob-WM in Whistler den zweiten großen Titel ihrer Karriere. Dabei profitiert sie vom schweren Sturz ihrer ärgsten Rivalin.

Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka hat sich ein Jahr nach ihrem Sensationstriumph von Pyeongchang erstmals zur Weltmeisterin gekrönt.

Bei den Titelkämpfen im kanadischen Whistler gewann die 28-Jährige am Sonntag mit Anschieberin Annika Drazek die Goldmedaille.

Meistgelesene Artikel

Schneider sorgt für deutschen Doppelerfolg

Stephanie Schneider sorgte mit Ann-Christin Strack für einen überraschenden deutschen Doppelsieg, 1,06 Sekunden trennten die beiden Teamkolleginnen nach vier Läufen.

Anzeige

Die Kanadierin Christine de Bruin (+1,17) holte Bronze.

Schwerer Sturz der großen Rivalin

Jamankas einzige echte Rivalin im Kampf um Gold musste ihre Hoffnungen schon im dritten Lauf begraben: Titelverteidigerin Elana Meyers Taylor aus den USA stürzte schwer und machte damit den Weg für die Deutsche frei.

Zuvor hatte Meyers Taylor nur 13 Hundertstel hinter Jamanka gelegen. Anna Köhler (+2,33) wurde mit Leonie Fiebig auf der schnellsten Bahn der Welt Siebte.

Jamanka ist die sechste deutsche Weltmeisterin im Bobsport.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image