vergrößernverkleinern
Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM keine Chance mehr auf das Halbfinale
Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM keine Chance mehr auf das Halbfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach einer Pleite gegen Finnland verpassen die deutschen Curling-Frauen das WM-Halbfinale in Dänemark. Der abschließende Sieg gegen die Schweiz ist wertlos.

Die deutschen Curling-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Silkeborg/Dänemark das Halbfinale verpasst.

Das Team von Bundestrainer Uli Kapp unterlag Finnland Freitagnachmittag 4:10 und konnte damit nicht mehr unter die Top 6 kommen.

Der 10:8-Sieg im abschließenden Spiel gegen die Schweiz war für die Frauen des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) wertlos.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Das DCV-Team beendete die WM mit einer Bilanz von fünf Siegen und sieben Niederlagen auf dem neunten Platz von 13 Mannschaften.

Schweden und Südkorea im Halbfinale

Schweden (11:1) und Südkorea (9:3) qualifizierten sich direkt für das Halbfinale.

Russland (9:3), die Schweiz (8:4), China (7:5) und Japan (6:6) spielen um die übrigen beiden Plätze in der Runde der letzten Vier.

Das Finale findet am 24. März statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image