vergrößernverkleinern
Jekaterina Alexandrowskaja (l.) trat 2018 in Pyeongchang mit Harley Windsor für Australien im Paarlauf an
Jekaterina Alexandrowskaja (l.) trat 2018 in Pyeongchang mit Harley Windsor für Australien im Paarlauf an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Moskau kommt die russische Eiskunstläuferin Jekaterina Alexandrowskaja tragisch zu Tode. Bei den Olympischen Winterspielen trat sie für Australien an.

Die ehemalige russische Eiskunstläuferin Jekaterina Alexandrowskaja ist am Samstag im Alter von nur 20 Jahren verstorben. Wie ihr Trainer Andrei Chekalo der französischen Nachrichtenagentur AFP bestätigte, sei die Olympiateilnehmerin von Pyeongchang 2018 in der Moskauer Innenstadt aus dem sechsten Stock eines Wohnhauses gestürzt und noch an der Unglücksstelle gestorben.

Die russischen Ermittler machten zur Ursache des Sturzes zunächst keine Angaben.

Paarläuferin Alexandrowskaja hatte es im starken russischen Eiskunstlaufteam nicht in die Nationalmannschaft geschafft und tat sich deshalb mit dem australischen Läufer Harley Windsor zusammen.

Anzeige

Gemeinsam wurde das Paar unter der Flagge Australiens 2017 Juniorenweltmeister und belegte bei Olympia 2018 den 18. Platz. Im Januar dieses Jahres erhielt Alexandrowskaja die Diagnose Epilepsie und beendete daraufhin ihre Karriere. Bereits zuvor litt sie nach Angaben ihres Trainers unter Depressionen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image