vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Snowboardcrosser müssen ihre Medaillenhoffnungen bei der WM wegen des Ausfalls von Jana Fischer für den Team-Mixed-Wettbewerb begraben.

Idre Fjäll (SID) - Die deutschen Snowboardcrosser müssen ihre Medaillenhoffnungen bei der WM wegen des Ausfalls von Jana Fischer (Löffingen) für den Team-Mixed-Wettbewerb in Idre Fjäll/Schweden begraben. Fischer hatte bei einem Sturz im Einzelrennen am Donnerstag eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Ärzte und Trainer meldeten das deutsche Team, für das außerdem der WM-Fünfte Martin Nörl (Adlkofen) vorgesehen war, vom Rennen am Freitag ab.

"Jana ist aufgrund des Sturzes nicht in der Lage, Rennen zu fahren. Über Nacht ist ihr Zustand nicht besser geworden", berichtete Cheftrainer Bernard Loer. Bei der WM vor zwei Jahren hatten die derzeit verletzte Hanna Ihedioha (Dingolfing/Kreuzbandriss) und Paul Berg (Konstanz) Bronze im Team-Wettbewerb gewonnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image