vergrößernverkleinern
Ricco Groß trainierte drei Jahre lang die russichen Biathleten
Ricco Groß trainierte drei Jahre lang die russichen Biathleten © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der viermalige Olympiasieger Ricco Groß wird neuer Trainer der österreichischen Biathlon-Herren. Zuletzt trat er nach drei Jahren als russicher Trainer zurück.

Der viermalige Olympiasieger Ricco Groß wird neuer Trainer der österreichischen Biathlon-Herren. Dies teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Mittwoch mit. Zuletzt hatte der 47-Jährige nach drei Jahren sein Amt als Trainer der russischen Männermannschaft niedergelegt.

"Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Die österreichische Mannschaft hat zuletzt etwas an Boden verloren. Jetzt geht es darum das Potenzial der insgesamt sehr erfahrenen Mannschaft voll auszuschöpfen und junge Athleten wie Felix Leitner an die Weltspitze heranzuführen", sagte Groß: "Eines unserer Ziele ist natürlich, den sechsten Weltcup-Startplatz zurückzuerobern."

Österreicher mit Olympia-Medaille

In der vergangenen Saison hatten die Österreicher einen Weltcupsieg durch Julian Eberhard im Massenstart im finnischen Kontiolahti gefeiert. Zudem lief die Staffel in Oslo auf den zweiten Platz, im Einzel von Pyeongchang gewann Dominik Landertinger Olympia-Bronze.

Ende April hatte Groß das Ende seines Engagements bei den russischen Männern verkündet. "Es war eine interessante, ereignisreiche Zeit. Sie war nicht unerfolgreich und doch mit dem Schlusspunkt Olympische Spiele und deren unschönen Begleiterscheinungen unbefriedigend", hatte der neunmalige Weltmeister gesagt.

Aufgrund des Doping-Skandals hatte Groß im Februar in Pyeongchang auf seine besten Skijäger um Anton Schipulin verzichten müssen. Sie waren im Vorfeld von den Winterspielen ausgeschlossen worden, das russische Team konnte somit nicht einmal eine Staffel aufbieten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image