vergrößernverkleinern
IBU Biathlon World Cup - Men's Sprint
IBU Biathlon World Cup - Men's Sprint © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Martin Fourcade läuft die aktuelle Biathlon-Saison nach Jahren der absoluten Dominanz ziemlich enttäuschend. Jetzt zieht der Franzose seine Konsequenzen.

Der langjährige Biathlon-Dominator Martin Fourcade hat seine Saison nach den für ihn ernüchternden Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund vorzeitig beendet. Wie der französische Skiverband FFS am Montag mitteilte, verzichtet der 30-Jährige auf einen Start bei den letzten Weltcuprennen der Saison, die von Donnerstag bis Sonntag in Oslo/Norwegen stattfinden.

"Martin wird im Einvernehmen mit der Verbandsführung nicht an den Wettkämpfen teilnehmen", erklärte FFS: "Er wird trotzdem vor Ort sein und die Zeit nutzen, um mit den Trainern die Vorbereitung auf die kommende Saison zu planen."

Meistgelesene Artikel

Der fünfmalige Olympiasieger, elfmalige Weltmeister und siebenmalige Gesamtweltcupsieger war in Östersund zum ersten Mal seit seiner Premiere 2009 bei einer WM ohne Medaille geblieben. Im Einzel erzielte er mit Platz 39 das schlechteste WM-Ergebnis seiner Karriere, in der Staffel vergab er am Schießstand die sicher geglaubte Medaille für das französische Team.

Anzeige

In dieser Saison hat Fourcade zudem lediglich zwei Weltcupsiege verbucht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image