vergrößernverkleinern
Arnd Peiffer führt das DSV-Angebot an
Arnd Peiffer führt das DSV-Angebot an © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Oberhof in der Verfolgung über 12,5 km nach dem Frust im Sprint Wiedergutmachung betreiben können.

Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Oberhof in der Verfolgung über 12,5 km nach dem Frust im Sprint Wiedergutmachung betreiben können. Olympiasieger Arnd Peiffer stürmte nach einer fehlerfreien Schießleistung und der besten Laufzeit vom 47. noch auf einen beachtlichen 10. Rang. Erik Lesser, am Freitag nur 25., verbesserte sich trotz zweier Schießfehler immerhin noch auf Rang elf.

Nicht zu schlagen waren einmal mehr die Norweger, die einen erneuten Dreifach-Triumph feierten. Sturla Holm Lägreid (2 Schießfehler) gewann in 36:01,8 Minuten vor Johannes Dale (2/+15,6 Sekunden) und Tarje Bö (3/+25,4). Benedikt Doll, im Sprint als 15. noch bester Deutscher, fiel nach drei Fehlern auf Rang 19 (+1:31,8) zurück. Peiffer wies 51,4 Sekunden Rückstand zur Spitze auf, Lesser 58. Simon Schempp (1/+4:11,4) musste sich bei seinem zweiten Weltcuprennen des Winters mit Rang 45 begnügen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image