vergrößernverkleinern
FIS Nordic World Cup - Nordic Combined HS98/10km
Eric Frenzel geht in Estland nicht an den Start © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Olympiasieger Eric Frenzel steckt im Formloch. Weil er an der Schanze Probleme hat, verzichtet er auf einen Wettkampf - und trainiert lieber.

Kombinations-Olympiasieger Eric Frenzel verzichtet auf den Start beim Weltcup im estnischen Otepää am Wochenende.

Der 30-Jährige hat auch in der Weihnachtspause seine Probleme auf der Schanze nicht abstellen können. Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch wird in Otepää fehlen und stattdessen mit Frenzel Extraschichten einlegen.

"Wir haben zwischen Weihnachten und Neujahr in Seefeld und Innsbruck trainiert, das Team hat weiter an der Sprungform gefeilt. Das hat funktioniert, fast alle Athleten haben dabei einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch: "Lediglich bei Eric passt das Springen noch nicht ganz, deshalb haben wir entschieden, dass Eric den Otepää-Weltcup auslässt und eine weitere Trainingsphase einschiebt. Ich werde mit Eric in Seefeld weiter an der Sprungform arbeiten." In Seefeld findet vom 19. Februar bis 3. März die WM statt.

Anzeige

Für Frenzel rückt der Oberstdorfer Youngster Julian Schmid ins Weltcup-Team, das die Olympiasieger Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger (beide Oberstdorf) und Fabian Rießle (Breitnau) anführen. In Estland stehen am Samstag und Sonntag jeweils Einzelwettbewerbe an, die deutschen Kombinierer sind im Einzel noch ohne Saisonsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image