vergrößernverkleinern
Felix Neureuther will in Levi an den Start gehen
Felix Neureuther will in Levi an den Start gehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Felix Neureuther bricht sich beim Training in Levi den Daumen, will beim Slalom am Sonntag aber dennoch starten. Anschließend ist eine Operation unumgänglich.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther bleibt vom Verletzungspech verfolgt und muss sein Comeback im Weltcup womöglich erneut verschieben. Neureuther zog sich am Freitag beim Training im finnischen Levi einen Bruch des Daumengrundgelenks an der rechten Hand zu. Einen Start beim ersten Slalom der Saison am Sonntag (10.15 und 13.15 Uhr im LIVETICKER) wollte er dennoch nicht ausschließen.

Der Unterarm von Neureuther wurde zunächst eingegipst, er sagte am Freitag allerdings auch: "Wir passen gerade eine Schiene an, ich werde auf jeden Fall versuchen, ob ich am Sonntag starten kann." Das Malheur war ihm passiert, als er sich bei einem Schwung mit der rechten Hand abstützen wollte. Dabei blieb der 34-Jährige in einem Loch hängen. 

In Levi will Neureuther sein erstes Rennen nach einem Kreuzbandriss im vergangenen November bestreiten. Der Riesenslalom der Männer im österreichischen Sölden zum Auftakt des Winters vor drei Wochen war abgesagt worden. Nach seiner Rückkehr aus Finnland wird sich Neureuther auf jeden Fall einer Operation am rechten Daumen unterziehen müssen.

Anzeige

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image