vergrößernverkleinern
Frida Hansdotter beendet Mitte März ihre Karriere
Frida Hansdotter beendet Mitte März ihre Karriere © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die schwedische Slalom-Olympiasiegerin Frida Hansdotter hört nach der laufenden Saison auf. Die Motivation der 33-Jährigen habe gelitten.

Die schwedische Slalom-Olympiasiegerin Frida Hansdotter wird ihre alpine Skikarriere nach dem Weltcupfinale Mitte März in Andorra beenden. Dies teilte die 33-Jährige am Mittwoch mit. In der Slalomwertung belegt Hansdotter derzeit den vierten Platz, im Gesamtweltcup Rang sieben. "Ich habe in dieser Saison nicht mehr den Hunger und die Motivation", sagte die Skandinavierin.

Frida Hansdotter hatte im vergangenen Jahr mit Olympiagold in Pyeongchang ihren ersten großen internationalen Titel gefeiert. Zuvor gewann sie bei Weltmeisterschaften zweimal Silber und dreimal Bronze. In der Saison 2015/16 holte sie die kleine Kristallkugel für den Sieg im Slalom-Weltcup. Zuletzt war sie bei der WM im heimischen Are Fünfte geworden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image