vergrößernverkleinern
Das Wetter spielte wieder einen Streich
Das Wetter spielte den Veranstaltern beim Weltcup-Finale in Lenzerheide wieder einen Streich © AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Weltcup-Finale in Lenzerheide wurden wegen anhaltenden Schneefalls die Abfahrten der Männer und Frauen abgesagt. Damit stehen die Disziplinsieger fest.

Beim Weltcup-Finale der Skirennläufer im Schweizer Lenzerheide wurden am Mittwochmorgen wegen anhaltenden Schneefalls die Abfahrten der Männer und Frauen abgesagt.

Am Montag und Dienstag waren bereits die Trainingsläufe abgesagt und auf Mittwochfrüh verschoben worden, doch das Wetter spielte erneut nicht mit. (Ski alpin: Alle Rennen im LIVETICKER)

Damit stehen Beat Feuz aus der Schweiz bei den Herren und die Italienerin Sofia Goggia als Gewinner der kleinen Kristallkugeln in der Disziplin fest.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Gisin damit aus dem Rennen

Darüber hinaus ist nun klar, dass Michelle Gisin rechnerisch keine Chance mehr hat, sich den Gesamtweltcup zu holen. Nur noch Petra Vlhova und Lara Gut-Behrami duellieren sich um die große Kugel.

Meistgelesene Artikel

Bei den Männern wird sich Marco Odermatt ein wenig ärgern, der im Rennen mit Alexis Pinturault um den Gesamtweltcup in der Abfahrt größere Chancen gehabt hätte, Punkte aufzuholen. (Ski alpin: Alle Weltcup-Stände)

Für Donnerstag sind beim Weltcup-Finale noch die beiden Super-G geplant, für Freitag ein Team-Wettbewerb. Am Wochenende soll der Weltcup-Winter mit je einem Slalom und Riesenslalom beschlossen werden. (Ski alpin: Rennkalender der Saison 2020/21)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image