vergrößernverkleinern
Keine Trainingsläufe auf der Piste in Lenzerheide
Keine Trainingsläufe auf der Piste in Lenzerheide © AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Wetter wirbelt das Programm beim Weltcup-Finale der Skirennläufer im Schweizer Lenzerheide weiter gehörig durcheinander.

Das Wetter wirbelt das Programm beim Weltcup-Finale der Skirennläufer im Schweizer Lenzerheide weiter gehörig durcheinander. Wegen Schneefalls und starken Windes mussten auch am Dienstag die beiden Abfahrtstrainingsläufe abgesagt werden. Was das für die Rennen am Mittwoch bedeutet, war zunächst unklar.

Dann sollen zunächst die Männer (9.30 Uhr) und danach die Frauen (11.00 Uhr) die letzten Saisonrennen in der Königsdisziplin bestreiten. Zuvor ist ein Training auf der Wettkampfstrecke obligatorisch, doch schon am Montag konnten wetterbedingt keine Übungsfahrten stattfinden.

Das dichte Programm lässt kaum Spielraum für Verschiebungen. Für Donnerstag sind die beiden Super-G geplant, für Freitag ein Team-Wettbewerb. Am Wochenende soll der Weltcup-Winter mit je einem Slalom und Riesenslalom beschlossen werden.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image