vergrößernverkleinern
Eisenbichler glänzt im Training
Eisenbichler glänzt im Training © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat im ersten Training für die WM-Entscheidung von der Normalschanze geglänzt.

Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat im ersten Training für die WM-Entscheidung von der Normalschanze geglänzt. Der Bayer gewann mit starken Sprüngen auf 104,5 und 101,5 m am Mittwoch in Oberstdorf beide Durchgänge.

"Ich bin gut reingekommen, so wie ich mir das vorgestellt habe. Ich kenne natürlich die Schanze, da gehe ich extrem entspannt an die Sache. Ich habe hier schon 1000 Sprünge gemacht, ich mag die einfach gern", sagte Eisenbichler dem SID.

Zweitbester DSV-Adler war Lokalmatador Karl Geiger auf den Rängen 11 und 14. "Es lief ganz gut. Ich bin sehr absprungstark, das zahlt sich auf kleinen Schanzen aus", sagte Geiger. Die Medaillen werden am Samstag (16.30 Uhr) vergeben, am Sonntag (17.00 Uhr) folgt an gleicher Stelle das Mixed.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Eisenbichler gewann den ersten Durchgang vor den Norwegern Marius Lindvik und Robert Johansson, den zweiten vor Anze Lanisek (Slowenien) und Halvor Egner Granerud (Norwegen). Ex-Weltmeister Stefan Kraft (Österreich) und der Japaner Ryoyu Kobayashi verzichteten auf das Training.

In guter Form präsentierte sich aus deutscher Sicht auch Pius Paschke (Kiefersfelden/13. und 23.). Ex-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl/29. und 35.), Martin Hamann (Aue/31. und 41.) und Constantin Schmid (Oberaudorf/23. und 48.) hatten noch Luft nach oben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image