vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic stand von 2012 bis 2016 bei Paris Saint-Germain unter Vertrag © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic verrät, sich in vier Jahren bei Paris Saint-Germain nie den Eiffelturm angesehen zu haben. Die Begründung dafür fällt in die Kategorie "Typisch Zlatan".

Als Paris Saint-Germain im Sommer 2012 der Coup glückte, Zlatan Ibrahimovic zu verpflichten, scheute der französische Topklub keine Kosten und Mühen und stellte den Neuzugang am berühmt berüchtigten Eiffelturm vor. 

Der Ausnahmekönner aus Schweden kehrte danach nie wieder zu der Sehenswürdigkeit zurück. Ein privater Besuch sei sogar noch heute ausgeschlossen, gab der inzwischen bei Manchester United unter Vertrag stehende Superstar im United Inside Magazine zu verstehen.

Die Begründung dafür könnte kaum kurioser sein.

"Ich wollte, dass sie den Turm für eine Statue von mir umtauschen, aber das haben sie nicht gemacht", witzelte Ibrahimovic in seiner typisch selbstverliebten Manier.

Ein Hintertürchen ließ "seine Majestät" jedoch noch offen: "Sollten sie es noch machen, werde ich kommen." 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel