vergrößernverkleinern
Miracle- wird von vielen Teams umworben © ESL - Helena Kristiansson

Die erste Wechsel-Phase ist fast vorbei: Während OG ein neues Lineup hat, sind die anderen Clubs noch auf der Suche nach den passenden Spielern.

Von Mike Koch

Das neue Roster-Lock-System trägt die ersten Früchte: Die Teams müssen bis zum 4. September ihre Spieler auf den Transfermarkt stellen. Wer nach der Frist ein Spieler aus dem Team entlässt, muss mit starken Sanktionen seitens Valve rechnen.

Die ersten Top-Clubs haben einige markante Veränderungen vorgenommen und dafür prominente Spieler entlassen.

OG holt nächstes Wunderkind

Ende letzten Jahres hat sich das Team rund um die Veteranen n0tail und Fly als Talentschmiede bewiesen: Cr1t- und Miracle- entwickelten sich in kurzer Zeit von talentierten Newcomern zu Weltstars auf ihrer Position.

Nach dem Debakel auf dem The International braucht aber auch das Meisterteam frischen Wind, aber wen sollte man dafür holen? 

Der perfekte Mix musste her: Mit JerAx kam ein starker Spieler vom Erzrivalen Team Liquid, s4 verlässt seine Kumpels von Alliance, um dem Ruf von n0tail zu folgen und zum Abschluss kommt das nächste Wunderkind aus der asiatisch/ozeanischen-Szene.

Ana sammelte erste Erfahrungen bei den Chinesen von Invictus Gaming und viele Experten erwarten großartiges von dem 16-Jährigen mit unglaublich hohen Rang. Kann er Miracle- vom Thron stürzen?

Wechselt Miracle- zu KuroKy?        

Urplötzlich kam am Freitag die Neuigkeit, dass sich der deutsche Spieler FATA- in die Inaktivität verabschiedet. Nach einem stressigen Jahr braucht der Mid-Spieler eine Pause vom Profi-Dasein.

Dementsprechend bildet sich ein großes Loch im Lineup von Team Liquid: Wen kann der deutsche Team-Captain in das Erfolgsroster locken? 

Schon vor einigen Tagen sorgte der russische Journalist Vitalii Volochai für Furore, als er vorhersagte, dass JerAx und Fata- das Team verlassen werden – und der Experte sollte Recht behalten.

Liegt der Russe auch mit seiner Annahme richtig, dass Miracle- als Ersatz kommt?

Die Gerüchte verdichten sich um den Mega-Coup der Dota 2-Szene. Jedes Team ist an dem Jordanier interessiert, aber Team Liquid aus Berlin scheint die besten Karten zu haben. 

Der Manager von KuroKy und Co. goss weiter Öl ins Feuer mit seinem Retweet des Team-Captains, der vor 3 Jahren über ein Wunder schrieb. Ein Ausblick auf das Transfer-Wunder von Liquid?

Puppey richtet seinen Blick nach Asien

Der aus dem Baltikum stammende Puppey gilt als Mastermind der westlichen Dota 2-Szene und holt sich nun asiatische Spieler ins Boot.

Angefangen bei Natus Vincere und dem dazugehörigen TI1-Sieg stampfte der Star mehrere europäische Teams aus dem Boden: Vor allem seine Eigenkreation Team Secret erreichte in Europa mit zwei verschiedenen Lineups Kultstatus.

Zuerst das Dream-Team mit KuroKy und später das Roster als Shanghai Major-Champion – Puppeys Teams waren stark.

Jetzt richtet der Spieler und Team-Besitzer seinen Blick auf die asiatische Szene: MidOne, MP und Forev kommen aus Malaysia und Südkorea.

Die Südkoreaner, die als größte Gaming-Nation der Welt gelten, konnten bisher noch keine Erfolge in Dota 2 einfahren. Trotz starker Fähigkeiten fehlte es ihnen an Taktik.

Kann die Region mit dem Mastermind des Westens die ersten internationalen Erfolge einfahren?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel