Video

Berlin - G2 Esports wurde seiner Favoritenrolle zum Auftakt beim 2:0 über Origen gerecht. Der FC Schalke 04 feierte anschließend einen Traumeinstand in der EU LCS.

Am ersten Tag mit dem neuen Format in der EU LCS endeten bereits zwei der fünf Begegnungen mit einem Unentschieden. Fnatic hingegen feierte einen soliden Sieg über Giants Gaming.

Zven und Mithy schlagen Ex-Team

Im ersten Spiel der Neuauflage des letzten Endspiels in der EU LCS dominierte Top-Favorit G2 Esports von Beginn an. PowerOfEvil bekam mit seinem "Varus" zwar First Blood, nutzte in diesen kleinen Fight aber seinen "Flash" und verlor trotzdem noch sein Leben. PerkZ gelang dabei mit "Fizz" ein Double-Kill.

Der Kroate und sein Team konnten diesen Vorsprung rasch snowballen. Origen hatte mit der eigenen Poke-Komposition dem Titelverteidiger nichts mehr entgegenzusetzen und verlor den Nexus nach etwas mehr als einer halben Stunde.

Das zweite Game hingegen war deutlich enger, denn bei Origen spielten sOAZ und PowerOfEvil groß auf. Die Teams fanden lange Zeit nicht den Schlüssel, um das Spiel zu beenden, obwohl insgesamt drei Barons auf beide Seiten verteilt wurden. Erst, als sich sOAZ erwischen ließ und G2 zudem Sekunden zuvor den Elder Dragon bekommen hatte, gelang es dem Titelverteidiger, die lange Partie zu beenden.

Schalke 04 feiert Traumeinstand

Der FC Schalke 04 hat mit seinem neuen LCS-Team einen glanzvollen Einstand gefeiert. Das Lineup setzte sich ohne Probleme gegen die Unicorns of Love mit 2:0 durch. Mid-Laner Fox startete das königsblaue Abenteuer in der LCS mit einem Solo-Kill auf seinem deutschen Gegenspieler Exileh. Nach knapp 40 Minuten machte Schalke den erfolgreichen Einstand perfekt.

Im zweiten Game ließ S04 den Einhörnern nicht den Hauch einer Chance. Gilius brillierte mit "Elise" und konnte rasch fünf Kills vorweisen. Die Königsblauen überrollten ihre Gegenspieler, die am Ende mit einer Score von 2:25 nach 25 Minuten untergingen.

H2k gegen ROCCAT ohne Sieger

Für das erste Unentschieden in der Geschichte der EU LCS sorgten H2k-Gaming und ROCCAT. Der Außenseiter drehte das erste Spiel noch, nachdem sich H2k eine Führung erspielt hatte. Das zweite Game war eine deutliche Angelegenheit für den Viertplatzierten des letzten Splits. Ryu krönte seine starke Leistung mit einem Quadra-Kill auf "Viktor".

Fnatic feierte zum Auftakt einen 2:0-Erfolg über Giants Gaming © Riot Games

Der fünfmalige LCS-Sieger Fnatic konnte mit Rückkehrer YellOwStaR ein klares 2:0 gegen Abstiegskandidat Giants Gaming feiern. Mit Vitality bekommt der Drittplatzierte des Spring Splits am Freitagabend die erste richtige Bewährungsprobe.

Vitality und Splyce trennten sich am Donnerstagabend ebenfalls mit 1:1. Das nicht mehr rein dänische Team überfuhr den Play-Off-Teilnehmer des letzten Splits im ersten Spiel förmlich, doch Vitality gelang im Anschluss die Revanche, die zur Punkteteilung führte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel