vergrößernverkleinern
Amazing von Origen ist aktuell der erfahrenste deutsche LCS-Spieler © Riot Games

Am Donnerstag startet der Summer Split der EU LCS. Dieses Mal gehen mit Amazing, PowerOfEvil, Gilius, Smittyj und Exileh fünf deutsche Spieler an den Start.

Dabei kann sich vor allem das deutsche Duo von Origen Chancen auf eine hohe Platzierung ausrechnen.

Amazing brilliert in den Play-Offs

Amazing ist der deutsche Jungler von Origen. Der heute 22-Jährige startete seine Karriere als Profispieler bei den Copenhagen Wolves. In seinem ersten Split in der EU LCS konnte sich Amazing einen Ruf als Jungler mit sehr guten Mechanics erarbeiten. Trotzdem musste das Team am Ende in die Relegation, in der die Klasse gehalten werden konnte.

Der Deutsche wechselte im Anschluss nach Nordamerika zum renommierten Team SoloMid. Dort gewann er auf Anhieb die NA LCS und erreichte bei den Worlds 2014 das Viertelfinale. Seitdem spielt er für Origen und konnte zwei Mal das Endspiel der EU LCS erreichen.

Video

Im vergangenen Spring Split hatte Amazing bis zu den Play-Offs große Probleme, mit den besseren Junglern der Liga mitzuhalten. Im Viertelfinale gegen die Unicorns of Love und vor allem im Halbfinale gegen H2k-Gaming präsentierte er sich in einer ganz anderen Form, sodass er maßgeblichen Anteil am Finaleinzug hatte. Origen hat auch im Sommer Chancen, weit zu kommen, wobei dies ein harter Weg sein wird.

PowerOfEvil auf Formsuche

PowerOfEvil spielt gemeinsam mit Amazing für Origen. Der Mid-Laner machte erstmals mit den Unicorns of Love auf sich aufmerksam, als er sich nach dem Summer Split 2014 für die EU LCS qualifizierte und bei den Intel Extreme Masters San Jose Team SoloMid mit 2:0 schlagen konnte. Dabei gelangen ihm mehrere Solo-Kills auf TSMs Superstar Bjergsen.

PowerOfEvil wartet bei Origen noch auf seinen großen Durchbruch © Riot Games

Mit UoL zog der Mid-Laner in seinem ersten LCS-Split ins Finale ein, musste sich dort aber Fnatic geschlagen geben. Im Sommer 2015 lief es deutlich schlechter und PowerOfEvil wechselte vor Jahresende zu Origen. Ähnlich wie Amazing lief er in der vergangenen Spielzeit seiner Form meistens hinterher. In diesem Sommer wird er wieder versuchen, an seine besten Leistungen anzuknüpfen.

Schalkes deutscher Jungler

Der Einstieg des FC Schalke 04 in die League of Legends-Szene beschäftigte viele Menschen in den vergangenen Wochen. Mit Gilius hat das LCS-Lineup der Königsblauen auch einen deutschen Akteur.

Video

Dieser durfte bereits bei den Worlds 2014 als Ersatzspieler für SK Gaming ran. Somit konnte er früh wichtige internationale Erfahrung sammeln. Für Elements absolvierte Gilius im vergangenen Spring Split seine erste vollständige Spielzeit. Beim FC Schalke 04 hat der 19-Jährige die Chance auf den großen Durchbruch.

Unerprobtes Talent

Der vierte im Bunde ist Smittyj, Top-Laner von Giants Gaming. Ihm gelang im Sommer 2015 mit G2 Esports die Qualifikation für die EU LCS.

Smittyj ist der einzige deutsche Top-Laner in der EU LCS © Riot Games

Doch im November verließ er das Team in Richtung Nordamerika. Dort schloss er sich Team Dignitas an, kehrte allerdings nach wenigen Wochen nach Europa zurück.

Ende des Spring Splits lief er für Giants Gaming auf, wobei der Deutsche die Teilnahme an der Relegation nicht verhindern konnte. Smittyj und seinem Team gelang der Klassenerhalt und in der anstehenden Spielzeit wird er gewillt sein, sich in der EU LCS zu beweisen.

Das neue Gesicht

Exileh ist die neueste Addition der deutschen Fraktion in der EU LCS. Der Mid-Laner war bisher lediglich in der Challenger Series zu sehen. Nun wurde er überraschenderweise von den Unicorns of Love verpflichtet.

Zuvor spielte er bereits für die Ninjas in Pyjamas und SK Gaming Prime, sodass er sogar schon Teil namhafter Organisationen war. In seinem ersten Split als Profi wird Exileh versuchen, auf den Spuren von PowerOfEvil zu wandeln.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel